Leuchtturm 2015: Umweltcluster Bayern sucht Spitzenprojekte

1747
Leuchtturm (Quelle: Umweltcluster Bayern)

Augsburg — Seit Jahren zeichnet der Umweltcluster besonders begeisternde Projekte mit Visionen, innovativen neuen Ideen und Produkte mit Potenzial als Leuchtturmprojekte aus. Nun ist die neue Bewerbungsrunde für den Leuchtturm 2015 eröffnet – bis zum 30. Septemnber 2014 können sich bayerische Umwelttechnologie-Projekte mit Signalwirkung beim Cluster bewerben.

Starke Unternehmen und Unternehmer mit Visionen haben der bayerischen Umwelttechnologie zu nationalem und internationalem Ansehen verholfen. Doch wird immer noch viel Potenzial verschenkt: Leider werden viele innovative Ideen und Produkte nicht oder nur sehr spät öffentlich. Manchmal werden aus falscher Scheu Visionen und erste Versuche nicht bekannt gemacht und in der Fachwelt nicht diskutiert. Wertvolle Impulse zur Weiterentwicklung werden so nicht genutzt – und so bleibt manche Innovation auf halbem Weg stecken.

Um aufmerksam zu machen auf besondere Projekte, um für Ideendiskussionen Mut zu machen und um Innovationen bekannt zu machen, gibt es seit 2008 die Auszeichnung „Leuchtturmprojekt des Umweltclusters Bayern“. Die ausgezeichneten Projekte profitieren vom Marketing durch den Cluster (zum Beispiel auf Messen und Veranstaltungen) und werden durch eigens erstellte Werbematerialien und Veröffentlichungen in Fach- und Printmedien bei der Öffentlichkeitsarbeit unterstützt.

„Wir sind stolz darauf, Vorzeigeprojekte aus Bayern oder mit bayerischer Federführung mit unserem Umweltcluster Leuchtturm auszuzeichnen,“ meint Dr. Claudia Reusch, Geschäftsführerin des Umweltclusters Bayern. „Die Projekte profitieren von der öffentlichkeitswirksamen Auszeichnung und ausgezeichnete Ideen können mehrfach Verwendung finden. Zum einen mit Vorteilen wie reduziertem Planungsaufwand und geringeren Kosten durch Erfahrungsaustausch und Übertragung von Technologieanwendungen auf andere Projekte. Aber auch andererseits mit Vorteilen für die Umwelt und die Gesellschaft – denn unsere Leuchtturmprojekte sind in jedem Bereich ein Gewinn. Wir zeichnen mit unserem Leuchtturm Projekte aus, die einen vorbildlichen Beitrag zur Entwicklung der Umwelttechnologie in Bayern leisten und national, wie auch international ein Zeichen setzen. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Bewerbungen erhalten würden.

Bislang wurden folgende Projekte mit dem Leuchtturm des Umweltclusters Bayern ausgezeichnet: Kläranlage Markt Bad Abbach für die energetische Optimierung der Kläranlage (2014), Tropenhaus Klein Eden in Kleintettau für energieeffiziente Abwärmenutzung (2012), Wärmerückgewinnung aus Abwasser in Straubing (2010), Optimierung eines Waschprozesses einer Wäscherei durch Abwärmenutzung in Coburg (2009), sowie eine dezentrale Wasseraufbereitungsanlage in Brasilien (2008) und sludge2energy® – Energie aus Klärschlamm in Straubing (2008).

Weitere Informationen zur Bewerbung „Leuchtturm 2015“ sind unter umweltcluster.net oder Tel. 0821-455789-20 erhältlich. Ansprechpartnerin ist Dr. Barbara Giehmann. Bewerbungsschluss ist der 30.09.2014.

Quelle: Trägerverein Umwelttechnologie-Cluster Bayern e.V.