Wecycle meldet die Erfassung von 134 Millionen Kilogramm E-Schrott für 2013

1690
Quelle: wecycle

Niederlande — Die niederländische Stiftung Wecycle meldet de Sammlung von 133,7 Millionen Kilogramm gebrauchter elektrischer Geräte und Energiesparlampen (E-Waste) im Jahr 2013. Dies sind 44,5 Prozent des Gewichts, das im vergangenen Jahr an neuen elektrischen Geräten und Energiesparlampen auf den Markt gebracht wurde. Die Stiftung Wecycle organisiert die Sammlung und das Recycling von e-Schrott in den Niederlanden.

Für das Jahr 2013 berichtet Wecycle von acht Kilogramm Elektronikschrott pro Einwohner, dem Doppelten des aktuellen Ziels. Ab 2016 soll das gesetzliche Ziel ausgedrückt werden in Prozenten des Gewichts, das elektrische Geräte und Energiesparlampen auf den Markt brachten („puut on market“). Dieser Prozentsatz ist auf 65 Prozent für das Jahr 2019 festgelegt. Wecycle-Direktor Jan Flieger kommentiert : „Es braucht einen erheblichen Aufwand, um 2019 das niederländische Ziel von 65 Prozent auf den Markt gebrachter Gewichte zu erreichen“.

Die insgesamt gemeldete Betrag an E-Waste nahm im Jahr 2013 um vier Prozent ab. Dabei ging insbesondere die Sammlung von ausgedienten Fernseher & Monitore deutlich zurück (minus 14 Prozent). Die Sammlung von den anderen Arten von Geräten verringerte sich weniger: Kühl- und Gefriertruhen, kleine elektrische & IT-Geräte sowie Energiesparlampen um rund drei Prozent, große Apparate weißer Ware um ein halbes Prozent.

Wecycle registrierte auch Datensätze von E-Schrott, der nicht über das Wecycle-System gesammelt und von zugelassenen Entsorgungsunternehmen verarbeitet wurden. Diese Menge an E-Abfällen betrug im vergangenen Jahr 19 Millionen Pfund. Zusammen mit den Sammelmenge von 114,7 Millionen Kilogramm ergab sich insgesamt ein Meldebetrag von 133,7 Millionen Kilogramm.

Quelle: Vereniging Producentenverantwoordelijkheid Nederland