Empower gewinnt „Xynteo Exchange Impact Maker Award“

295
Preisgeld Überreichung (von links): Empower und Osvald Bjelland, CEO von Xynteo (Foto: Xynteo)

Das norwegische Start-up bemüht sich um den Aufbau eines globalen Kunststoff-Abfallsystems.

Die Leadership-Plattform Xynteo hat heute den Gewinner des „Xynteo Exchange Impact Maker Award 2018“ bekannt gegeben. Die Auszeichnung unterstützt die Entwicklung kommerzieller Lösungen für die drängendsten Probleme der Menschheit. Mit dem mit 50.000 Euro dotierten Hauptpreis ausgezeichnet wurde das Start-up Empower (www.empower.eco), das sich um den Aufbau eines globalen Kunststoff-Abfallsystems bemüht. Osvald Bjelland, CEO und Chairman von Xynteo, nahm die Preisverleihung vor.

Um das Problem der Kunststoffabfälle zu lösen, wendet Empower das gleiche System an, das bereits durch das Flaschenpfand bekannt ist: Indem sie die Abgabe von Kunststoffabfällen belohnen, wollen sie sowohl das Eindringen von Kunststoff in die Umwelt verhindern als auch die Sammlung von Abfällen fördern. Die Vision von Empower: Kunststoffabfälle können überall auf der Welt eingesammelt und an einer Sammelstelle abgeben werden. Der Einsatz der „Blockchain“-Technologie sorgt für höchste Transparenz. Damit ist Empower in der Lage, jede Kunststoffabgabe zu verfolgen und mit dem jeweiligen Sponsor zu verbinden, der dies ermöglicht hat.

Starke Leistungsträger – für neue Wachstumschancen

Empower, im Januar 2018 in Norwegen gegründet, wurde aufgrund seines Potenzials unter den Initiativen des Xynteo Exchange Marketplace ausgewählt, in dem 50 lokale und globale Unternehmer und Innovatoren vorgestellt wurden. Die Xynteo Exchange/Norwegen verbindet Ideen, Talente und Kapital und vereint sie zu neuen, zukunftsfähigen Wachstumsmöglichkeiten. Lokale und globale Unternehmer und Innovatoren, die an der Lösung der drängendsten Probleme der Welt arbeiten, traten bei dem Wettbewerb um den Titel „The Xynteo Exchange Impact Maker“ an. Die Auszeichnung wirft ein besonderes Licht auf die Initiative mit dem größten Potenzial zur Neuausrichtung des Wirtschaftswachstums, die von den Exchange Teilnehmern und darüber hinaus gewählt wurde.

Die Veranstaltung begann am 27. November mit einem Kamingespräch mit der amerikanischen Schauspielerin und Aktivistin Rose McGowan. Die Exchange begrüßte über 500 Teilnehmer und konnte sich über Grundsatzreden des ehemaligen griechischen Finanzministers Yanis Varoufakis und des ehemaligen mexikanischen Präsidenten Felipé Calderón freuen. Das dreitägige Treffen lieferte Diskussionen, Ideen und Projekte zu den Themen Gesellschaftsvertrag, Ernährungssysteme, Energieversorgung und Zukunft der Arbeit.

Osvald Bjelland, Vorstandsvorsitzender und CEO von Xynteo, erklärt: „Um Veränderungen herbeizuführen und neue Wachstumschancen zu schaffen, brauchen wir starke Leistungsträger. Empower ist, dank ihrer hervorragenden Arbeit in der Kreislaufwirtschaft, ein gutes Beispiel dafür. Der mit 50.000 Euro dotierte Hauptpreis ist wohlverdient und wird zweifellos dazu beitragen, die wirkungsvolle Arbeit, die sie leisten, zu verstärken.“ Gjermund Bjaanes, CTO Empower, kommentiert: „Wir sind begeistert. Dies wird uns helfen über unsere Pilotprojekte hinauszugehen und eine Kultur des Pfandsystems für Kunststoffflaschen zu schaffen. Dies ist ein großer Schritt nach vorn, um unsere Vision von einer Kreislaufwirtschaft zu verwirklichen und den Menschen zu zeigen, dass Kunststoff eine Ressource für alle ist.“

Quelle: Xynteo