Die Gelbe Tonne macht Karriere – Start der Initiative „geTon“

900
Foto: DSD

Die Gelbe Tonne bekommt einen kräftigen Karriereschub: Mit der Initiative „geTon“ startet eine Informationsoffensive von Unternehmen, die das aus vielen Sammelbereichen bestehende deutsche Recyclingsystem ausbauen und zu einer noch effizienteren Kreislaufwirtschaft weiter entwickeln will.

Zu den Gründungsmitgliedern von geTon gehören Unternehmen aus allen relevanten Bereichen der Kreislaufwirtschaft: Hersteller von Verpackungen (Alpla Werke Alwin Lehner GmbH&Co.KG), Markenunternehmen (Procter&Gamble Deutschland), duale Systeme (Der Grüne Punkt, BellandVision GmbH, Interseroh Dienstleistungs-GmbH) und Entsorger (Remondis SE & Co. KG, Alba Group plc & Co. KG).

Zentrales Ziel der Initiative geTon ist die Akzeptanz in Wirtschaft und Gesellschaft für Recycling und Kunststoffrezyklate. Zwar liefert die Recyclingwirtschaft inzwischen hochwertiges, der Neuware gleichwertiges Rezyklat. Doch angesichts der niedrigen Rohölpreise ist es für die kunststoffverarbeitende Industrie – und insbesondere für die Verpackungshersteller – nicht attraktiv genug. Dabei führt Kunststoffrecycling nicht nur zu einem Rückgang des Erdölverbrauchs, sondern ist durch die CO2 Reduktion auch ein wichtiger Faktor im Kampf gegen den Klimawandel.

Quelle: Initiative geTon