SIPE: Neues Informationsportal für Umweltstandards in Europa

2138
Quelle: SIPE

Brüssel — In Europa gibt es eine große Fülle von Forschungsergebnissen, die Standards in Bezug auf Umweltaspekte wie Luft, Wasser, Boden und Abfall unterstützen. SIPE („An Environmental Standards Information Portal for Europe“), ein EU-gefördertes Projekt, bringt all diese Ergebnisse zusammen und kombiniert sie innerhalb eines einzigen speziellen Internetportals mit Informationen über Normen und Richtlinien.

Das Projekt, das im September 2012 begann, steht jetzt vor seinem Abschluss und das SIPE-RTD-Internetportal steht unter sipe-rtd.info in der ersten Testversion bereit. Das Portal enthält bis zu 190 Politiken (aufgeteilt in 3 600 Artikel zu politischen Maßnahmen), 950 Standards und etwa 600 EU-finanzierte Projekte oder Forschungsergebnisse.

Das Ziel von SIPE ist es, die Nutzung von Forschungsergebnissen zur Unterstützung von Standards (zu Luft, Wasser, Boden und Abfall) bei den Akteuren aus Forschung, Normungsgremien, Politik und Unternehmen/KMU zu fördern und zu erhöhen.

Das Portal, das eine einzigartige Schnittstelle für Informationen aus Normen, Richtlinien und Forschung bietet, soll den Benutzern ermöglichen, eine Reihe von verschiedenen Möglichkeiten durchzublättern: mithilfe der vier Bereiche („Wasser und Schifffahrt“, „Luft“, „Abfall und Klärschlamm“, „Boden und Sedimente“), indem man auf Stichworte in der Cloud klickt oder einfach nur mit der kostenlosen Suche.

Die Vernetzung von Informationen erfolgt auf der Basis von Schlagwortfingerabdrücken, die für jedes Element im Webportal entwickelt wurden. Die einfache Übertragung von Informationen wird durch ein Eingabemodul und ein Repositorium für Dokumente erleichtert.

Quelle: CORDIS