Oehle Rohstoffverwertung: Von Beginn an mit Gergen Absetzkippern

2007
Absetzkipper (Foto: Gergen Kipper u. Fahrzeugbau GmbH)

St. Ingbert — Seit über 56 Jahren befasst sich die Firma Oehle Rohstoffverwertungs GmbH mit der Entsorgung industrieller Abfälle wie Schrott, Eisen- und NE-Metallspäne, Altglas und metallhaltiger Schlacken und bietet auch Entsorgungsleistungen für Baustellen an. Seit seiner Gründung im Jahr 1958 bezieht das Singener Unternehmen Abroll- und Absetzkipper-Wechselaufbauten vom Aufbauten- und Anhängerhersteller Gergen aus dem Saarland.

Selbst Generationswechsel in den mittelständischen Betrieben haben die Zusammenarbeit nicht beeinträchtigt. „Wir investieren in Absetzkipper von Gergen aus Überzeugung, weil man dort immer offen unsere Sonderwünsche aufgenommen hat“, erklärt Geschäftsführer Dirk Oehle. „Neben den Extraausstattungen, die den gestiegenen Anforderungen in der Schrottlogistik Rechnung tragen, überzeugt unsere zertifizierte Ladungssicherung, die einen zügigen und sicheren Behälterumschlag einschließlich Anhängerbeladung ermöglicht“, erläutert Gerhard Friedrich, seit über 21 Jahren verantwortlicher Vertriebsmann von Gergen.

Als jüngste Investition übernahm Oehle kürzlich einen weiteren Absetzkipper vom Typ TAK 28 Adonis. Der 3-Achser ist ein 26 Tonnen-Fahrzeug und unter anderem durch spezielle Behältereinweiser sowie hydraulischer Behältersicherung genau auf die Anforderungen des Unternehmens abgestimmt. „Sonderausstattungen bei Fahrzeugaufbauten sind kein Luxus, sondern Voraussetzungen für höchste Wirtschaftlichkeit im täglichen Einsatz“, meint Dirk Oehle dazu.

Hauptaufgabe des neuen Absetzkippers wird der schwere Einsatz im Gießereiumfeld und der Entsorgung von Schlacke sein. Grundsätzlich müssen die Fahrer und Fahrzeuge des Unternehmens ein großes Spektrum unterschiedlicher Anforderungen abdecken. Die Oehle Rohstoffverwertung arbeitet überwiegend für Stammkundschaft  aus der Region, wobei mit den Partnern vielfach passgenaue „just in time“ Konzepte erarbeitet wurden, um Produktionsabfälle oder Schlacken zu übernehmen. Schredder, Schrottschere, Sortieranlage, Umschlagsgeräte sowie eine Messstelle und Mobilgeräte für radioaktive Kontamination zählen zur Grundausstattung des zertifizierten Entsorgungsfachbetriebes.

Bedingt durch die angenommenen Wertstoffe fallen ab und zu auch deutschweite Transporte sowie Lieferungen ins europäische Ausland an. Abrollkipper-Gliederzüge einschließlich Anhängern von Gergen werden dann auch für diese Aufgaben eingesetzt.

Quelle: Gergen Kipper u. Fahrzeugbau GmbH