Umweltwirtschaft: Österreich legt bei Green Jobs kräftig zu

1545
Quelle: Green Jobs Austria

Wien — Bereits jeder 20. Arbeitsplatz in Österreich ist ein Green Job. Für das Jahr 2011 weist die Statistik Austria exakt 193.029 solcher „grünen“ Beschäftigungsverhältnisse aus – Tendenz steigend. Zu den 171.245 Beschäftigten in Produktion und Dienstleistung kamen im Beobachtungszeitraum noch 21.784 Personen, die im Handel mit Umweltgütern und -technologien tätig sind.

Kein Wunder also, dass kürzlich mit green-jobs.at eine eigene Jobplattform für den Umweltsektor online ging. Dabei handelt es sich um ein gemeinsames Projekt von karriere.at und green jobs Austria in Kooperation mit dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserkraft. Die Plattform soll als Informationsdrehscheibe für die Umweltwirtschaftsbranche fungieren und unterstützt dabei die Handlungsfelder des „Masterplan Green Jobs“, der schon im Jahr 2010 ausgearbeitet wurde und damals als Hauptziel eine Erhöhung der Green Jobs von rund 185.000 um weitere 100.000 Beschäftigte bis zum Jahr 2020 vorsah.

Rund 11 Prozent des Bruttoinlandsprodukts werden heute bereits in diesem Sektor erwirtschaftet; selbst in Zeiten der Wirtschaftskrise erweisen sich Green Jobs als gefragte Arbeitsplätze. Ein wichtiger Jobmotor ist der Bereich der Erneuerbaren Energie: Hier wurden zwischen 2008 und 2011 ein Umsatzwachstum von 10,9 Prozent und ein Anstieg der Beschäftigungen um 8,2 Prozent erzielt.

Der Umsatz im Umweltsektor liegt derzeit bei knapp 33 Milliarden Euro. Wenn es nach den Plänen von Umwelt- und Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter geht, soll er in den kommenden vier Jahren auf mindestens 40 Milliarden Euro steigen.

Quelle: UFH Holding