Jahrestagung: Modernes Abfallmanagement für Industriestandorte und -betriebe

1048
Foto: Pixabay

Die Veranstaltung am 27. und 28. November 2018 in Berlin bietet eine Plattform, um Erfahrungen auszutauschen und Strategien für die Entsorgungspraxis zu generieren.

Ineffiziente und intransparente Entsorgungsprozesse kosten Unternehmen nicht nur Zeit und Geld, sie erhöhen auch die Gefahr rechtlicher Verfehlungen. Ein professionelles und effizient strukturiertes Abfallmanagement ist daher für gewerbliche Abfallerzeuger unabdingbar. Für die Verantwortlichen bedeutet dies, die richtigen Stellhebel zu identifizieren, ohne dabei die Rechtssicherheit aus den Augen zu verlieren.

Die 7. Jahrestagung „Modernes Abfallmanagement für Industriestandorte und -betriebe“ bietet Teilnehmern vom 27. bis 28. November 2018 in Berlin eine Plattform, um Erfahrungen auszutauschen und Strategien für ihre Entsorgungspraxis zu generieren. Es wird veranschaulicht, wie es Unternehmen gelingt, den anstehenden regulatorischen Veränderungen zu begegnen. Darüber hinaus liefern zahlreiche Praxisberichte wichtige Anregungen, um das betriebliche Entsorgungswesen zu optimieren.

Experten und Praktiker namhafter Unternehmen wie F. Hoffmann – La Roche, BASF, Hoffmann Liebs Fritsch & Partner Rechtsanwälte, Aleris, Hochschule Hannover, Infraserv, SmartRecycling, Loser Chemie u.v.m. teilen ihre Erfahrungen, wie die Gewerbeabfallverordnung bisher umgesetzt wurde und die Sicherheit bei Umgang, Transport und Entsorgung von gefährlichen Abfällen gewährleistet werden kann. Es wird den Fragen nachgegangen, was es bei der internationalen Abfallverbringung zu berücksichtigen gilt und wie sich geschlossene Kreisläufe im Abfallmanagement realisieren lassen. Zudem wird ein Einblick in das neue Verpackungsgesetz, das Kreislaufwirtschaftspaket und die europäische Plastikstrategie gegeben.

Interaktive Round-Table-Diskussionen und ein gemeinsames Get-together runden das Programm ab. Intensiv-Workshops am Vortag der Veranstaltung bieten konkrete Handlungsempfehlungen für die Auditierung von Entsorgungsdienstleistern, die Beurteilung von Vorbehandlungsanlagen im Sinne der Gewerbeabfallverordnung sowie für das Abfallmanagement bei Instandhaltung und Rückbau im baulichen Bestand.

Weitere Informationen.

Quelle: T.A. Cook & Partner Consultants GmbH

Anzeige