Seminar: Weitergehende Abwasserreinigung – Entwicklung und Verfahren im Vergleich

762
Quelle: Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA)

Welche Verfahren sich für die weitergehende Abwasserreinigung eignen und wie diese zu bewerten sind, ist Teil eines Seminars, das die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA) anbietet.

Die Veranstaltung für Kläranlagenbetreiber und andere Fachleute befasst sich außerdem mit den Themen Ozonung, Nanomaterialien, Mikroplastik und Antibiotikaresistenzen. Die Phosphorelimination, das neue Arbeitsblatt DWA-A 203 „Raumfiltration“ und Einsatzmöglichkeiten granulierter und pulverisierter Aktivkohle sind – ebenso wie ein Blick auf die Entwicklung der weitergehenden Abwasserreinigung in den letzten 40 Jahren – weitere Inhalte der Veranstaltung.

Das Seminar richtet sich an Betreiber von Kläranlagen, Kommunen, Ingenieurbüros und Firmen und findet am 14. November 2018 im Hotel am Kurpark (Am Kurpark 19-21) in 36251 Bad Hersfeld statt. Die Teilnahme kostet 470 Euro, DWA-Mitglieder zahlen 390 Euro. Kontakt: Doris Herweg, Telefon: 02242 872-236, E-Mail: herweg@dwa.de.

Quelle: Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA)