50 Jahre Alba Group – 50 Jahre Recyclinggeschichte

790
Alba-Imagefilm (Bildnachweis: @ Alba Group)

Mit nur sechs Mitarbeitern und zwei Lkw startete das Unternehmen am 3. September 1968 in Berlin. Damals war der Gedanke, dass Abfall nicht Müll, sondern Wertstoff sei, noch geradezu revolutionär.

Alba hat durch stetige Innovationen Recyclinggeschichte geschrieben. Aus dem kleinen Berliner Entsorgungsbetrieb ist eine internationale Unternehmensgruppe für Recycling, Umweltdienstleistungen und Rohstoffversorgung entstanden. Dabei ist die Alba Group nach wie vor ein Familienunternehmen, das heute von Dr. Axel Schweitzer und Dr. Eric Schweitzer, den Söhnen des Firmengründers Franz Josef Schweitzer, geführt wird.

Von der Einführung der getrennten Wertstoffsammlung über die Entwicklung der Green Fuel-Technologie bis hin zum Recyclingkunststoff Procyclen: Die Liste an Innovationen ist lang und wird weiter fortgesetzt. So ist Alba in der chinesischen Megacity Shanghai mit einem Automobil-Recyclingunternehmen sowie in Hongkong mit einer E-Schrott-Recyclinganlage präsent, die als die derzeit größte und modernste weltweit gilt.

Auch in Europa will sich das Unternehmen bezüglich Qualität der Rohstoffe, Kundenfreundlichkeit und Umweltleistung in Zukunft an die Spitze setzen  und die Digitalisierung der Entsorgungs- und Recyclingbranche vorantreiben. Hierzu arbeitet Alba intensiv an neuen digitalen Strategien und Geschäftsprozessen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Smart City-Lösungen.

Mit einem neuen Imagefilm positioniert sich die Alba Group als internationaler Technologieführer, der mit wegweisenden Recyclinglösungen Rohstoff-Kreisläufe schließt und den Weg zu einer Welt ohne Abfall aktiv mitgestaltet.

Quelle: Alba Group