Neuer VÖEB-Vorsitzender Hans Roth fordert verpflichtende Umweltstandards

1726
Neuer VÖEB-Präsident Hans Roth (Foto: VÖEB)

Wien — Im Rahmen der diesjährigen Generalversammlung des VÖEB wurde Hans Roth zum insgesamt 8. Präsidenten seit Bestehen des Verbandes gewählt. Roth, der zu den Gründungsvätern des Verbandes zählt, hatte die Funktion bereits von 1987 bis 1990 inne. Er zählt zu den Pionieren der österreichischen Abfallwirtschaft. Das von ihm gegründete Unternehmen „Saubermacher AG“ zählt zu den Leitbetrieben der Branche. Der bisherige Präsident, Dr. Robert Gruber, schied aus seiner Funktion aus.

Im Zuge seiner Wahl wies Roth darauf hin, dass die österreichische Entsorgungswirtschaft eine große Verantwortung für die Daseinsvorsorge innehat. Roth: „Es gibt für mich in unserem Wirtschaftszweig kein Gegeneinander. Wir – und da schließe ich vor allem die öffentlichen, kommunalen Einrichtungen mit ein – müssen an einem Strang ziehen und gemeinsam unsere wichtige umweltpolitische Verantwortung wahrnehmen.“ Dafür seien einerseits Rahmenbedingungen notwendig, die den Betrieben nachhaltiges Wirtschaften erlauben. Andererseits werde sich der Verband für die Verankerung von verpflichtenden ökologischen Qualitätskriterien  einsetzen.

Der Eigentümer und Aufsichtsratsvorsitzende der Saubermacher AG Roth schloss mit den Worten: „Die österreichische Entsorgungswirtschaft will investieren und erachtet es als ihre Verantwortung, hohe Umweltstandards zu gewährleisten. Wir sind rund 200 Unternehmen und betreiben ca. 1.100 High-Tech-Anlagen. Um unsere Verantwortung  auch umfassend wahrnehmen zu können, müssen allerdings einzelne Rahmenbedingungen verbessert werden.“ Dabei handelt es sich beispielsweise um die Einführung eines einheitlichen Abfallwirtschaftsgesetzes, die verstärkte Förderung von Forschungs- und Entwicklungstätigkeit sowie die Notwendigkeit von Impulsen der öffentlichen Hand zur Schaffung von „Green Jobs“.

Der scheidende  Präsident Gruber kommentierte die Wahl: „Ich hatte in einer sehr schwierigen Zeit die Führung des Verbandes inne. Neben dem globalökonomischen Strukturwandel hat uns die seit 2008 vorherrschende Wirtschaftskrise enorm gefordert. Mit Hans Roth übernimmt nun eine der wesentlichsten Persönlichkeiten der österreichischen Entsorgungswirtschaft die Führung unseres Verbands. Ich wünsche Hans Roth für seine Tätigkeit viel Erfolg und bin sehr stolz dass er diese Aufgabe übernimmt.“ Gruber hatte die Präsidentschaft im Zeitraum zwischen 2008 und 2014 inne.

Quelle: Verband Österreichischer Entsorgungsbetriebe (VÖEB)