Digitaler werden mit EU-Unterstützung: Neue Förderung für Unternehmen

607
Foto: Pixabay

Mit dem neuen Projekt DigitaliseSME fördert die EU die Digitalisierung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU).

Das Vermittlungsprogramm verbindet vor Ort Digitalisierungsexperten mit KMU und unterstützt diese somit bei der Digitalisierung ihrer Prozesse, Produkte und Dienstleistungen. Diese analysieren die Prozesse eines Unternehmens, erstellen ein Digitalisierungskonzept und bieten die Möglichkeit, dieses im Anschluss gemeinsam umzusetzen.

Neben Unternehmern aus dem Mittelstand profitieren auch Digitalisierungsexperten und IT-Dienstleister von dem Projekt. Sie können sich wie auch die Unternehmer auf  www.digitalisesme.eu anmelden und werden dann mit einem Unternehmen verknüpft, dessen Bedarf ihrer Expertise entspricht. In einer Phase von einem Monat begleiten die Experten dann ein Unternehmen aus einem anderen EU-Land und erstellen ein Konzept zur Digitalisierung.

Eine Win-Win-Situation

Es entsteht eine Win-Win-Situation: Unternehmen können viel Zeit und Geld bei der Suche nach einem Experten und seinem Gehalt sparen, da der Experte mit einem Zuschuss von DigitaliseSME versorgt wird. Experten hingegen werden die Möglichkeit haben, für einen Monat in einem Unternehmen im Ausland zu arbeiten, neue Geschäftskontakte zu knüpfen und ihre Netzwerke zu erweitern. Sie werden vor einer neuen Herausforderung stehen, welche ihnen helfen wird, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten zu verbessern. Darüber hinaus wird das Projekt einen Pauschalbetrag von 8.000 Euro zur Deckung von Zeit und Arbeit bereitstellen, während das gastgebende Unternehmen ihnen Kost und Logis stellt.

Gemeinsam digital ist Teil der Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“. In der Förderinitiative werden bundesweit Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren, ein Kompetenzzentrum Digitales Handwerk und vier Mittelstand 4.0-Agenturen im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Der Förderschwerpunkt unterstützt Unternehmen beim intelligenten Einsatz von modernen Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) und stärkt damit ihre Wettbewerbsfähigkeit.

Weitere Informationen.

Quelle: Gemeinsam digital