Andritz liefert Universal-Shredder FRP an AB Hilmer Andersson

639
Andritz Universal Shredder FRP (Foto: Andritz AG)

Der internationale Technologiekonzern Andritz erhielt von AB Hilmer Andersson den Auftrag zur Lieferung eines Universal Shredders FRP (Einwellenzerkleinerer) für dessen Sägewerk in Lässerud, Schweden.

Der Zerkleinerer vom Typ FRP2500X wird Holz- sowie Schnittabfälle aus dem Sägewerk verarbeiten, die schließlich als Biomasse für die Wärmeerzeugung verwendet werden. Die Inbetriebnahme der neuen Maschine, die Material-Input in nur einem Schritt auf die erforderliche Partikelgröße von 60 Millimetern zerkleinert und sogar ganze Baumstämme in handliche Stücke schneidet, ist für den Herbst 2018 geplant.

Energieeffizient und geräuscharm

Der Pendelnachdrücker beim FRP verhindert, dass das zugeführte Holz ausgeworfen wird, hält es im großen Einlauftrichter und führt das Material effizient zum kontinuierlich schneidenden Rotor, der mit einem innovativen Messersystem ausgestattet ist. Der langsam rotierende Zerkleinerer kann dabei ein breites Spektrum an sperrigen Materialien wie Kunststoffe, Textilien, Haushalts-/Industrieabfälle und Rejekte aufnehmen. Die Maschine erweist sich als energieeffizient, arbeitet geräuscharm und mit minimaler Stauberzeugung, so der Hersteller.

AB Hilmer Andersson ist ein Familienbetrieb, der in der Holz verarbeitenden Industrie tätig ist. Die Hauptprodukte sind Bauholz, Latten, vorgeschnittene Holzlängen, Hobelprofile sowie imprägnierte und gestrichene Paneele, die hauptsächlich am norwegischen Markt verkauft werden.

Quelle: Andritz AG