Mitgliederversammlung des BDE tagte auf der IFAT in München

1066
Logo: BDE

Auf der Tagesordnung standen unter anderem Wahlen zu verschiedenen Gremien.

So wurden die Vizepräsidenten des BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V. in ihren Ämtern bestätigt: Oliver Groß (Suez Süd GmbH), Matthias Harms (Veolia Umweltservice GmbH), Thomas Pfaff (Jakob Becker GmbH & Co. KG), Carsten Stratmann (Stratmann Entsorgungsgesellschaft GmbH & Co. KG) und Herwart Wilms (Remondis Assets & Services GmbH & Co. KG). Die Mitgliederversammlung bestimmte außerdem Martin Becker-Rethmann (MVV Umwelt GmbH), Katrin Brenner (Remondis Wasser und Energie GmbH), Steffen Gurdulic (Knettenbrech + Gurdulic Service GmbH & Co. KG) und Michael Wieczorek (Lobbe Entsorgung West GmbH & Co. KG) in einer Nachwahl zu Vorstandsmitgliedern.

BDE-Präsident Peter Kurth: „Ich danke allen, die sich zur Wahl gestellt haben und auch gewählt wurden. Alle Kandidatinnen und Kandidaten sind gestandene Persönlichkeiten mit einem hohen Verantwortungsbewusstsein und großer Expertise in unserer Branche. Ich freue mich sehr, dass wir gemeinsam unsere intensive und vertrauensvolle Zusammenarbeit in Präsidium und Vorstand fortsetzen können.“

Die Mitgliederversammlung verabschiedete außerdem eine Resolution, wonach sichergestellt werden muss, dass die private Entsorgungswirtschaft bei einer drohenden Insolvenz eines Dualen Systembetreibers nicht allein das Risiko trägt.

Quelle: BDE