Sennebogen 855 E Hybrid: Neuer Umschlagbagger für Schrottumschlag

776
Sennebogen bringt mit dem neuen 855 E Hybrid einen Umschlagbagger der sich zwischen die bestehenden Modelle einfügt. Damit wächst die Produktpalette um eine weitere Maschine mit Green Hybrid Energierückgewinnung (Foto: Sennebogen)

Als Spezialist für den anspruchsvollen Materialumschlag erweitert Sennebogen 2018 sein Produktportfolio mit dem neuen 855 E Hybrid mit Energierückgewinnungssystem um eine zusätzliche Variante.

So kann zukünftig noch effektiver auf die individuellen Kundenwünsche reagiert und die passende Maschine für jede Herausforderung im Schrott- und Hafenumschlag konzipiert werden. Vor allem im Hafenumschlag haben sich die Modellreihen des 850 und 860 bei Kunden weltweit in den vergangenen Jahren bewährt. Um den Kundenanforderungen fortan noch besser gerecht zu werden und weil verschiedene Einsatzbereiche und -zwecke oftmals unterschiedliche Maschinenanforderungen voraussetzen, ergänzt mit dem Sennebogen 855 E Hybrid eine neue Variante das Portfolio.

Um verschiedene Leistungs- und Einsatzaspekte abdecken zu können, haben Kunden zukünftig die Wahl zwischen einem 850 E, dem 855 E Hybrid und dem 860 E Hybrid. Die neue Maschinengeneration des 855 E Hybrid wird von einem kraftvollen 231 kW Dieselmotor der Abgasstufe 5 inklusive Leerlaufstoppautomatik und Eco-Mode angetrieben.  Alternativ sind eine Tier 3a Variante mit 224 kW und ein Elektromotor erhältlich. Dem Wunsch nach erhöhten Traglasten und größeren Reichweiten von Seiten der Bestandskunden wurde mit Ausrüstungslängen von 17 bis 21 Meter Rechnung getragen. Selbst bei längster Ausrüstung sind mit der kraftvollen, robusten Maschine noch 7,7 Tonnen Traglast sicher möglich.

Green Hybrid System: Erhöhte Leistung bei bis zu 30 Prozent Energieeinsparung

Überall dort, wo Material im Dauerbetrieb umgeschlagen wird und wo entsprechende Höhenunterschiede überbrückt werden, bietet das Green Hybrid System nicht nur eine Leistungsunterstützung, sondern sorgt auch dafür, dass die Antriebsleistung des Dieselmotors wesentlich geringer ausfallen kann. Das spart konsequent Kraftstoffkosten.

Die Funktionsweise ist zuverlässig und sicher, wie Kundenbeispiele weltweit belegen. Ein mittig zwischen den beiden Hubzylindern am Ausleger montierter Rückgewinnungszylinder kompensiert in seiner Funktion das Auslegergewicht und verringert damit die Energiekosten um bis zu 30 Prozent. Dieser zusätzliche Hydraulikzylinder speichert beim Herablassen des Auslegers die Energie in Druckgaszylindern, die im Heck der Maschine platziert sind. Für den nächsten Hub steht diese gespeicherte Energie dann wieder zur Verfügung. Das Prinzip lässt sich mit einer Feder vergleichen, die gestaucht wird und beim Entspannen ihre Energie wieder abgibt. Zusammen mit der Green Efficiency wird damit ein Maximum an Energieeffizienz erreicht.

Höchster Komfort und beste Übersicht – moderne Maxcab in Serie

Für den Fahrer bieten die Sennebogen Maschinen der E-Serie nicht nur einen komfortablen Arbeitsplatz mit bester Übersicht aus der standardmäßig hochfahrbaren Kabine, mit der seit Mitte 2017 neuen Maxcab, zieht nun noch mehr Komfort ein. Die Kabine selbst ist um 70 Millimeter in der Länge gewachsen. Ein moderner Komfortsitz mit individuellen Einstellmöglichkeiten lässt keine Wünsche offen.

Die Ausstattung mit ergonomisch angeordneten Bedienelementen und viel Stauraum ist laut Sennebogen einzigartig. Bewährt seit 20 Jahren kommt auch die neue Maxcab mit Schiebetür zum leichten und sicheren Einstieg. Weitere Optimierungen von neu angeordneten Luftauslässen bis hin zu Panzerglas, eine optimierte Schalldämmung und die eigens entwickelten Sennebogen-Joysticks sind in die neue Kabine miteingeflossen. Mit weiteren Kabinenvarianten von der Maxcab Industrie bis zur besonders geräumigen Mastercab können die Maschinen zusätzlich noch individueller auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt werden.

Quelle: Sennebogen

Anzeige