Neuer BDE-/VKU-Wegweiser informiert über integrierte Bordrechner-Systeme

1334
Mobile IT-Systeme (Quelle: BDE/VKU)

Berlin  — Seit 1999 befasst sich der Arbeitskreis „Mobile IT-Systeme“ im Fachbereich 1 des BDE erfolgreich mit der Standardisierung zur Nutzung von IT Systemen in der Abfallsammlung.  Bisherige Ergebnisse sind vor allem die Normung des Transpondereinsatzes, bzw. deren Frequenz, für die Umleer- und Wechselbehälter, sowie die Platzierung der Transponder an den Behältern. Die Vereinheitlichung der Datensammlung und des Datenaustausches mittels CleANopen auf Entsorgungsfahrzeugen ist gerade in der Umsetzungsphase.  

Den aktuellen Stand der IT-Systeme hat nun eine neue Broschüre des BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V. in Zusammenarbeit mit dem VKU Verband kommunaler Unternehmen erfasst. Das Papier soll zum einen Wegweiser sein für die Unternehmen, die vor der Frage stehen, „Wie muss ich vorgehen, um die mobile IT-Technik in meinem Unternehmen einzuführen?“ Zum anderen soll es aber auch den Firmen, die diese Technik schon einsetzen, zeigen, welche Zukunftsvorstellungen darüber hinaus noch bestehen und realisiert werden sollten.

Neben einer Übersicht über IT‐Systeme in der Entsorgungswirtschaft gibt die Broschüre Auskunft über Behälteridentifikation und Identsysteme, informiert über verschiedene Fahrzeug-Systeme, zeigt Anwendungsfälle mobiler IT‐Technik, klärt über die Kommunikation verschiedener Systeme auf und befasst sich mit der betriebliche Umsetzung.

Die XML-Schnittstelle als Standard zum Austausch von Daten ist etabliert und wird kontinuierlich erweitert. Diese Entwicklung ist kein Vorgang, der zu einem bestimmten Zeitpunkt abgeschlossen sein wird, sondern der kontinuierlichen Fortschreibung bedarf, angepasst an den Stand der Technik und die Bedürfnisse der Anwender. Die IT Technik wird vermehrt in das Fahrerhaus Einzug halten, und diesen Weg möchten die Autoren der Broschüre  auch zukünftig mitgestalten.

Die Broschüre kann unter bde-berlin.org heruntergeladen werden.

Quelle: BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V. / VKU Verband kommunaler Unternehmen