Nehlsen übernimmt Die Bremer Wertstoff- und Recycling GmbH

520
Foto: O. Kürth

Die Übernahme erfolgte bereits im vergangenen Jahr 2017, wie erst jetzt bekannt wurde. Damit erweitert die Nehlsen GmbH und Co.KG ihr Dienstleistungsportfolio. Auch das Spezialgeschäftsfeld, die Verarbeitung qualitativ hochwertiger Papiere, soll weiter ausgebaut werden, teilt das Recyclingunternehmen mit. Über den Kaufpreis ist Stillschweigen vereinbart worden.   

Die Bremer Wertstoff- und Recycling GmbH gehört nun zur Nehlsen GmbH und Co.KG in Bremen. Mit der Übernahme, die bereits 2017 erfolgte, erweitert Nehlsen das Dienstleistungsportfolio für seine Kunden. Unterstützt von der ebenfalls in Bremen ansässigen becker+brügesch Entsorgungs GmbH, soll auch das Spezialgeschäftsfeld, die Verarbeitung qualitativ hochwertiger Papiere, regional weiter ausgebaut werden. Dazu gehören die Sortierung und Vermarktung von Retouren aus der Papierindustrie und die wertschöpfende Aufarbeitung von Altpapieren. Der Standort der Die Bremer Wertstoff- und Recycling GmbH in Bremen-Woltmershausen soll erhalten bleiben. Alle Mitarbeiter wurden übernommen. Über den Kaufpreis vereinbarten beide Unternehmen Stillschweigen.

„Angesichts des steigenden Bedarfs an industrieller Papierverarbeitung steht uns mit Nehlsen ein starker regionaler Partner zur Seite, mit dem wir unser Geschäft kontinuierlich weiter ausbauen werden“, erklärte Geschäftsführer Bernd Heine, der auch zukünftig die operativen Geschicke der Die Bremer Wertstoff- und Recycling GmbH leiten wird. Um die Kompetenzen des Unternehmens im Bereich der besseren Sorten des Altpapiers zu nutzen und die Produktionskapazitäten am Standort Woltmershausen noch intensiver auszulasten, beteiligte sich im vergangenen Monat auch die becker+brügesch Entsorgungs GmbH an Die Bremer Wertstoff- und Recycling GmbH. Der Ausbau der Aktivitäten soll nun durch das Management, unterstützt von den Gesellschaftern Nehlsen und becker+brügesch, zügig vorangetrieben werden.

Quelle: Nehlsen GmbH und Co.KG