Wenn es eng wird in der City – der Anhänger kommt mit

1798
Den Anhänger parken, die zweite Mulde mal eben solo durchstauschen und dann voll beladen zurück zum Entsorgungsbetrieb (Foto: Hüffermann)

Wildeshausen — Der Hüffermann Mini-Carrier ist der kleine wendige Allrounder für Einsätze, wenn nur wenig (Abstell-) Platz zur Verfügung steht. Hüffermann Transportsysteme hat die Logistikabläufe in Ballungsgebieten analysiert und präsentiert auf der IFAT 2018 (Halle C6.217) einen Zentralachsanhänger aus dem Carrier-Programm, der spielerisch 7-10 cbm-Absetzmulden transportiert. Denn nur sehr wenige der Lkw Absetzkipper nutzen auf Kurzstrecke einen Anhänger. Als Grund geben viele Unternehmen die Enge und das starke Verkehrsaufkommen in den Innenstädten und die damit verbundenen Fahr- und Rangierprobleme an.

Der Mini-Carrier verdoppelt die Transportkapazität bei optimaler Kompaktheit des Gliederzuges. Die Rush-Hour bzw. die generell sehr hohe Verkehrsdichte in den Ballungsräumen erfordert eine gute Planung der Touren, um leere Behälter auszuliefern bzw. Absetzmulden im Austauschverfahren zu bedienen. Der Mini Carrier ist nicht länger als ein Mittelklasse-Pkw und kann sogar in einer Parklücke abgestellt werden, während der Motorwagen den Behälterwechsel einige Straßen weiter schnell vornehmen kann.

Der Mini Carrier ist ein sehr wendiger und robuster Transportanhänger für Absetzbehälter nach DIN 30720 / 30720-1 und speziell für die Baustellenbestückung und im Entsorgungsbereich für Kurzstreckeneinsätze konzipiert. Der Nutzlastriese ist schnell angehängt und erfüllt bei geringem Kraftstoff-Mehraufwand seine Aufgaben.

Neben einer umfangreichen Auswahl an Sonderausstattungen wie Rückraumüberwachung, Parklichtsystem usw. stehen drei verschiedene Ladungssicherungsvarianten zur Verfügung. Die kombinierte Ladungssicherung mit Zurrkette und Gewindespanner oder die Zurrwinde, dem sogenannten Safety – Fix, alternativ auch die kettenlose Ladungssicherung mit dem Multi – Fix. Sonderausführungen, beispielsweise für den Transport einer Müllpresse, sind optional lieferbar.

„City Line“ nennt sich diese neue Produktlinie und Sie wird in zwei Fahrgestelllängen angeboten. HTM1435 für Mulden nach DIN 30720 und DIN 30720-1 in Größen von 5-10 cbm und die Variante HTM1440 welcher Mulden nach gleicher DIN aber bis 20 cbm transportieren kann.

Das Messefahrzeug ist mit der kettenlosen Ladungssicherung Multi-Fix ausgestattet. Die seitliche Ladungssicherung übernehmen Zentrierfixe, welche über eine exzentrische Lagerung auf die entsprechende Behälterbreite eingestellt werden können.

Quelle: PREWE / HÜFFERMANN