Mehr Kraft, längere Laufzeit: Doppstadt verbessert Universalzerkleinerer DZ 750

823
Universalzerkleinerer DZ 750 Kombi (Foto: Doppstadt)

Velbert — Seinen Universalzerkleinerer DZ 750 Kombi bietet das Umwelttechnik-Unternehmen Doppstadt jetzt mit noch leistungsfähigeren Komponenten an. Der für schwerste Anwendungen ausgelegte Kombizerkleiner hat nun nicht nur einen neuen und effizienten Antrieb erhalten, sondern auch eine höhere Metallabscheiderate sowie eine intelligente hydraulische Steuerung.

Durch die neuen Volvo-Motoren stehen sowohl für die Vor- als auch Nachzerkleinerung jetzt ca. 700 PS zur Verfügung. Dabei spielt die Maschine ihre Stärken in der Zerkleinerung von stark kontaminiertem Material aus. Die langsamlaufende Vorzerkleinerung bricht das Material nach der Aufgabe effektiv auf, sodass der neue Hauptmagnet große Eisenteile gut ausscheiden kann. Die schnelllaufende Nachzerkleinerung sorgt dann für ein verkaufsfähiges Endprodukt. Dank über 1000 Litern Dieselvorrat sind auch lange Tage im Dauereinsatz kein Problem für die Maschine.

Die Kombination von drei Arbeitsprozessen in einer Maschine macht den DZ 750 laut Hersteller effektiv. Haupteinsatzgebiet ist die schwere Altholzaufbereitung. Dabei spielt es keine Rolle, ob leichte Spanplatten oder schwere Bahnschwellen aufbereitet werden: Der DZ spielt seine Flexibilität sowohl durch die Wahl verschiedener Zahngrößen als auch durch die Wahl von Heckkörben aus. Ein weiterer Bereich ist die Grünschnitt- und Wurzelholzaufbereitung für die Biomasse.

Die Leistung der Maschine ist für den Dauereinsatz konzipiert: Die robuste, auf Langlebigkeit ausgelegte Konstruktion, die ausschließliche Verwendung von Qualitäts-Materialien und die Verarbeitung nach höchsten Standards sorgen für niedrigste Wartungs- und Ausfallzeiten – und garantieren dem Kunden einen wirtschaftlichen Einsatz auf lange Sicht.

Quelle: Werner Doppstadt Umwelttechnik GmbH & Co. KG