Craco Verschleißschutz auf der IFAT 2014: Ein Spezialist – 1.000 Möglichkeiten

1474
Craco-Präsentation auf der IFAT 2014 (Foto: Craco)

Atzelgift — Die Kunden des Westerwälder Mittelständlers Craco waren mit ihrem Besuch der IFAT 2014 hochzufrieden. Viele gute Gespräche bestätigten den Craco-Mitarbeitern den Erfolg ihres Geschäftsmodells. Das mittelständische Unternehmen präsentierte eine Palette seiner vielfältigen Möglichkeiten. „Als einziges Unternehmen im Bereich des Verschleißschutzes“ – erklärte Geschäftsführer Erich Schönenberg – „bietet Craco seinen Kunden alle Lösungen aus einer Hand. In unserem Unternehmen arbeiten alle Abteilungen sehr eng zusammen. Der Außen- und Innendienst sind z.B. so eng miteinander vernetzt, dass man meinen könnte, es wäre ein Mann.“

„Wir bieten unseren Kunden Verschleißschutz in allen Varianten und Bereichen – von einer einfachen Auskleidung, über eine Anbaugeräte-Regenerierung, bis hin zu einer komplett optimierten Anlage.“ Dabei beraten die Außendienst-Mitarbeiter die Kunden vor Ort und analysieren dort auch die jeweilige Verschleißsituation der Maschinen und Anlagen. Anschließend entwickeln die Fachleute gemeinsam mit dem Kunden eine optimale Verschleißschutzlösung. In der eigenen Produktion werden die benötigten Teile passgenau aus CracoX-Stahl gefertigt. Aber auch so erfolgreiche Innovationen wie schneller austauschbare, geschraubte Verschleißkomponenten entstehen in der Ideenschmiede Craco.

Vertriebsleiter Frank Burbach ist überzeugt: „Bei uns finden die Anwender in allen Verschleißfragen einen kompetenten Ansprechpartner für ihre Anforderungen. Es ist uns wichtig, die Projekte beim Kunden vor Ort zu begleiten und anhand der Erfahrungen gegebenenfalls zu optimieren.“

Für die IFAT-Besucher waren unterschiedlichste Rotoren mit verschiedenen Zerkleinerungskonzepten – als Neubau und halb regeneriert – ein besonderer Blickfang. Eindrucksvoll konnten Interessenten einen Einblick in die Vielfalt der Lösungen erhalten: Vom Baggerzahn über Messersysteme bis hin zu kompletten Komponenten bietet Craco Lösungen zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit von Maschinen und Anlagen. Ganz nach dem Prinzip: Ein Spezialist – 1.000 Möglichkeiten.

Quelle: CRACO GmbH