Unternehmen: Cronimet Envirotec gewinnt Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis

1709
Preisverleihung mit Matthias Machnig, Patrick Gallit, Filipe Costa und Prof. Dr. Ralph Watzel (Foto: Cronimet)

Karlsruhe — Die Cronimet Envirotec GmbH erhielt für das Projekt „Aufbereitung metallhaltiger Schlämme“ den Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis 2017 in der Kategorie “Unternehmen”. Dem Tochterunternehmen der Cronimet Holding GmbH wurde der Preis im Rahmen der Fachkonferenz „Rohstoffe effizient nutzen – erfolgreich am Markt“ verliehen.

Die Aufbereitung metallhaltiger Schlämme durch Cronimet Envirotec wird als Vorbild für innovative Leistungen auf dem Gebiet der Kreislaufwirtschaft gesehen. Ein innovativer Recyclingprozess bereitet werthaltige Industrieschlämme umweltschonend und ohne chemische Veränderung auf, sodass die erhaltenen Rohstoffe in der Industrie erneut verwendet werden können. Diese effiziente Rückgewinnung von Wertstoffen überzeugte die unabhängige Jury.

„Der Preis ist eine große Anerkennung für unsere Leistungen im Bereich der Rohstoffsicherung und eine starke Motivation für die Zukunft”, freute sich Cronimet Envirotec CEO Dr. Filipe Costa. Stetige Kapazitätserweiterungen und die Inbetriebnahme einer Brikettieranlage stellen in den kommenden Monaten neue Meilensteine der Cronimet Envirotec dar.

Das Bundeswirtschaftsministerium zeichnet mit dem Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis herausragende Beispiele rohstoff- und materialeffizienter Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen sowie anwendungsorientierter Forschungsergebnisse aus. Neben der Cronimet Envirotec waren weitere Technologien bzw. Verfahren von Unternehmen und Forschungseinrichtungen zum Recycling von Metallen, Kunststoffen, Magneten sowie Auto- und Flugzeugteilen nominiert.

Quelle: Cronimet Holding GmbH