Tetra Pak sagt Unterstützung für EU-Kunststoffstrategie zu

846
Dennis Jönsson, Tetra Pak-Präsident und -CEO (Foto: PR Newswire)

Lausanne, Schweiz Tetra Pak hat zugesagt, die Kunststoffstrategie der Europäischen Kommission zu unterstützen. Dies wurde heute als Bestandteil des EU-Aktionsplans für eine Kreislaufwirtschaft bekanntgegeben.

Das Unternehmen will:

  • Mit Industriepartnern zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass bis 2030 Recycling-Lösungen für alle Komponenten von Getränkekartons in ganz Europa verfügbar sind.
  • Die Verwendung von Kunststoffen aus erneuerbarem Rohmaterial entscheidend erhöhen
  • Recycelte Kunststoffe verwenden, nachdem diese als sicher validiert und für die Verwendung im Kontakt mit Lebensmitteln gesetzlich erlaubt sind.

Dennis Jönsson, President und CEO von Tetra Pak, erklärte hierzu: „Obwohl rund 75 Prozent unserer Verpackungen aus Karton hergestellt werden, verwenden wir als Schutzschicht sowie für Verschlüsse auf unseren Verpackungen auch Kunststoffe. Die EU-Kunststoffstrategie ist ein wichtiger Schritt zu einer klimafreundlichen Kreislaufwirtschaft, die auf Recycling, erneuerbaren Rohstoffen und einer nachhaltigen Beschaffung beruht. Als einer der weltweit führenden Anbietern von Lebensmittelverpackungen werden wir unseren Beitrag zu leisten.“

Tetra Pak verpflichtet sich zur zunehmenden Verwendung nachhaltiger, erneuerbarer Rohstoffe, einschließlich bio-basierter Polymere, in seinem Verpackungsportfolio. 2014 führte das Unternehmen Tetra Rex Bio-based ein, den weltweit ersten Getränkekarton, der vollständig aus pflanzenbasiertem Material hergestellt ist.

Quelle: PR Newswire