Zoeller Gruppe will sich zur IFAT mit innovativen Technologien präsentieren

853
Abfallsammelfahrzeug (Foto: Zoeller Gruppe)

Mainz — Die Zoeller Gruppe wird zur IFAT neue Lifter, optimierte Aufbauten, ein voll-elektrisches Abfallsammelfahrzeug und ein einzigartiges Filter-System zur Feinstaub-Rückhaltung vorstellen. Mit insgesamt 18 Fahrzeugen und sechs Lifter-Exponaten wird die Zöller-Kipper GmbH in München vertreten sein.

Dabei zeigt der Mainzer Aufbau- und Lifterproduzent vom 14. – 18. Mai 2018 eine Vielzahl an technischen Neuerungen: Die beliebten Lifter „Delta“ und „Rotary“ erhielten ein Facelift und wurden technisch überarbeitet. Damit punkten die neuen Hub-Kipp- Einrichtungen nicht nur optisch, sondern auch in Sachen Effizienz. Der Aufbaubehälter der Medium-Baureihe wird in neuer Ausführung zu sehen sein. Für die Kunden bedeutet das mehr Nutzlast durch Gewichtsreduktion und technische Optimierungen.

Im Bereich der Umwelteffizienz präsentiert Zoeller ein elektrisch betriebenes Abfallsammelfahrzeug. Das Fahrgestell und der Zoeller Medium-Aufbau werden über vier Elektromotoren angetrieben und als Stromspeicher dient eine Hochleistungsbatterie mit einer Kapazität von 270 Kilowattstunden. Bisher laufen zwei Fahrzeuge erfolgreich als Pilotprojekt in der Schweiz.

Ein einzigartiges System für den Gesundheitsschutz der Müllwerker ist „Clean Option“. Mit „Clean Option“ wird die Umgebungsluft der Bediener am Heckteil der Fahrzeuge aktiv gefiltert und gereinigt und somit von Bioaerosolen (Schimmelpilze, Viren und Feinstäube) befreit.

Abgerundet wird der Messeauftritt von Zoeller durch die Service-Angebote. Denn mit der aktuellen Service-Kampagne bietet Zoeller den Entsorgungsunternehmen gezielt dort Unterstützung, wo sie gebraucht wird. Auf den Kunden passgenau abgestimmt. Dieses Motto verfolgt Zoeller auch zur IFAT: Die Palette reicht von kleinen Müllfahrzeugen in der Mini und Micro-Baureihe bis hin zum großen Magnum-Aufbau.

Zoeller präsentiert sich auf der IFAT im Freigelände, 710/5 oder bei den Live-Demos „trucks in action“ auf Stand 713/1.

Quelle: Zöller-Kipper GmbH