Caterpillar stellt neuen Umschlagbagger der MH3000-Serie vor

621
Caterpillar MH3000 (Foto: Zeppelin)

Garching bei München — Die Markteinführung der neuen Maschine erfolgte zum Jahreswechsel 2018. Den Angaben nach übernehmen die neuen Caterpillar-Umschlagbagger MH3022, MH3024 und MH3026 – die letzten beiden Ziffern belegen das Einsatzgewicht – die Stärken der Vorgängermodelle aus der Serie und bieten den Kunden zusätzliche Unterwagen-, Ausleger- und Stielkombinationen sowie mehr Sicherheit, Komfort und Produktivität.

Hochmoderne, kraftstoffeffiziente Cat-Motoren mit EU-Abgasstufe IV zeichnen die Maschinen aus, die Hydraulik wurde weiter optimiert. Alle Typen sind serienmäßig mit wartungsfreiem Dieselpartikelfilter ausgestattet.

Mehr Standsicherheit und Traglast

Maße und Konstruktion des Unterwagens sind ausschlaggebend für die Standsicherheit, eine kompakte Konstruktion reduziert dabei den Platzbedarf und erlaubt hohe Wendigkeit und erleichterten Transport der Maschine. Bei allen Unterwagen wurde der Drehkranz im Zentrum angeordnet, um gleichhohe Traglasten vorne und hinten zu erreichen. Mit dem 2,55 Meter breiten Unterwagen und reduzierter Arbeitshöhe eignet sich der MH3022 vor allem für den Einsatz in Hallen, beengtem Arbeitsumfeld oder wenn überwiegend Material mit geringer Dichte umgeschlagen wird.

Für die Modelle MH3024 und MH3026 stehen zwei Unterwagenbreiten, 2,75 oder 2,99 Meter, zur Verfügung, die noch mehr Standsicherheit und Traglast gestatten. Die zusätzlichen optionalen Aufstiege für vorne, hinten oder zur Seite ermöglichen dem Fahrer ein sicheres und komfortables Aufsteigen in die Kabine bei geschwenktem Oberwagen, bei Beschädigung lassen sie sich schnell und problemlos austauschen. Alle drei Unterwagen können zusätzlich mit einem neuen Schiebeschild ausgerüstet werden. Der Schiebeschild eignet sich laut Caterpillar hervorragend für loses Material oder für die Reinigung von Arbeitsflächen, bewegt mehr Material, spart so manchen Anbaugerätewechsel und schont Ausleger und Stiel bei allen Räumarbeiten.

Verbessertes Feinsteuern, verkürzte Taktzeiten

Alle MH-Maschinen sind mit Umschlagausleger oder optional mit Verstellausleger sowie geradem oder gekröpftem Greifer-/Kranstiel lieferbar. Zwei zusätzliche gekröpfte Stiele, 4,5 Meter lang für den MH3022 und 5,5 Meter lang für den MH3026, erlauben nicht nur optimierten Greifereinsatz: Beide begrenzen die Transporthöhe der Maschine auf 3,60 Meter, dadurch kann die Demontage und der separate Transport des Stiels entfallen, ein Zeit- und Kostenfaktor, wenn der Umschlagbagger öfter transportiert wird.

Das Hydrauliksystem der Maschinen bietet nun mehr Leistung und verbessertes Feinsteuern. Die maximale Durchflussmenge zum Greifer beträgt bis zu 170 Liter pro Minute und ist über die Maschinen-Software einstellbar. Dadurch verkürzen sich die Taktzeiten, der Greifer öffnet und schließt deutlich schneller, hilfreich insbesondere bei Sortierarbeiten. Tests ergaben zudem einen deutlich reduzierten Kraftstoffverbrauch speziell im Greiferbetrieb.

Quelle: Zeppelin Baumaschinen GmbH