Aluminiumrecycling: Metal Trade Comax hat Oetinger Aluminium übernommen

532
Quelle: Metal Trade Comax Gruppe

Weißenborn — Die tschechische Metal Trade Comax Gruppe hat nun sämtliche Anteile der Oetinger Aluminium Gruppe übernommen. Metal Trade Comax zählt mit einer Verarbeitungskapazität für Stahl-Beschichtung und -Profilierung von 200.000 Tonnen pro Jahr zu den ersten Coil-Beschichtern in Europa; hinzu kommt ein Aluminiumschmelzwerk mit jährlich 30.000 Tonnen Leistungsvermögen. Oetinger gilt als einer der führenden deutschen Lieferanten für Aluminiumguss-Legierungen, seine beiden Werke in Weißenborn und Neu-Ulm verfügen über eine Gesamtkapazität von 190.000 Tonnen pro Jahr.

Die Aktivitäten beider Unternehmen sollen zusammengelegt werden. Der daraus entstandene Aluminiumrecycler mit einer Gesamtkapazität von jährlich 220.000 Tonnen soll in Europa führend sein.

Die Oetinger Aluminium Gruppe begrüßt die Übernahme, da insbesondere die geografische Reichweite ihrer Aktivitäten ausgedehnt werde. Geschäftsführer RolandKeller erklärt: „Wir glauben, dass wir gemeinsam mit Metal Trade Comax unser Geschäft noch erfolgreicher weiterentwickeln können, und zwar sowohl in unseren bestehenden Märkten als auch in neuen Regionen und Marktsegmenten. Wir sind überzeugt, das wir durch unseren neuen strategischen Investor unsere Position am Markt für Aluminiumguss-Legierungen weiter stärken können.“

Quelle: Metal Trade Comax Gruppe