Online-Börse sogutwieNEU.at: Schon fast 900 Tonnen Müll eingespart

695
Quelle: Die NÖ Umweltverbände

St. Pölten, Österreich — An Weihnachten und zum Jahreswechsel entstehen auch in Niederösterreich erfahrungsgemäß um bis zu 25 Prozent mehr Abfälle als im Jahresdurchschnitt. Wohin mit dem nicht mehr gebrauchten Utensilien und wohin mit unerwünschten oder doppelten Geschenken? Die Online-Plattform sogutwieNEU.at bietet eine einfache und schnelle Möglichkeit, gebrauchsfähige Güter zum Verkauf oder Tausch anzubieten.

„Gemeinsam mit den Niederösterreichischen Umweltverbänden ist es uns ein großes Anliegen, möglichst viel Abfall zu vermeiden. Unsere regionale Online-Plattform leistet dabei einen kreativen Beitrag“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf. Seit dem Start der Online-Börse wurden niederösterreichweit bereits über 2.750.000 Seitenaufrufe verzeichnet, zurzeit sind etwa 8.500 Einträge online. 876.539 Kilo Müll wurden so eingespart. Auch Reparaturbetriebe aus Niederösterreich können sich unkompliziert registrieren und ihre Dienste anbieten.

Die Niederösterreichischen Umweltverbände und das Land Niederösterreich bieten durch diese Plattform eine einfache und schnelle Möglichkeit, noch gebrauchsfähige Güter zum Verkauf oder Tausch anzubieten oder für kaputte Gegenstände einen kompetenten Reparaturbetrieb zu finden.

SogutwieNEU.at wurde auch für mobile Anwendungen optimiert – das Erscheinungsbild passt sich entsprechend Handy, Tablet oder PC an. Eine Stärke der Plattform ist auch die Regionalität – dadurch werden lange Transportwege vermieden. „Über die Feiertage gab es in verschiedenen Radiosendungen die Gelegenheit, Geschenke zu tauschen oder weiter zu verschenken. Für alle, die nicht durchgekommen sind und auch etwas weitergeben wollen, ist unsere Plattform www.sogutwieNEU.at ideal!“, betont Landesabgeordneter Anton Kasser, Präsident der Niederösterreichischen Umweltverbände.

Nähere Informationen sind beim Büro des Landeshauptmann-Stellvertreters von DI Jürgen Maier, unter Telefon 02742/9005-12704 und E-Mail lhstv.pernkopf@noel.gv.at erhältlich.

Quelle: APA-OTS / Amt der Niederösterreichischen Landesregierung