Secontrade: Neue Online- Recyclingbörse für Sekundär-Rohstoffe

949
Quelle: UFH Holding GmbH

Wien — Ab 2018 können nicht nur Weihnachtsgeschenke, Lebensmittel oder Gebrauchtwagen online erstanden werden: eCommerce macht auch vor dem Handel mit Sekundär-Rohstoffen wie Altmetallen oder Kunststoffen nicht Halt. Ab Januar 2018 startet auf Initiative der UFH Holding GmbH die elektronische Recyclingbörse secontrade.com,  über die Entsorgungsbetriebe und Endverwerter diese Rohstoffe risikolos anbieten oder kaufen können.

Produzenten und Abnehmer können über secontrade.com erstmals das gesamte Potenzial des europäischen Marktes für Sekundär-Rohstoffe, das sind durch Wiederverwertung gewonnene Rohstoffe, ausschöpfen: Anbieter und Abnehmer finden Dank des schlauen Suchfilters rascher zueinander. Maßgeschneiderte Benachrichtigungen informieren über attraktive Angebote für den gewünschten Rohstoff. Gebote werden nach dem Bestbieterprinzip gereiht und den Zuschlag erteilt der Anbieter. Die Nutzer können offizielle Berechtigungen und Zertifikate hochladen und damit ihre Seriosität unter Beweis stellen. All das passiert auf nur einem Portal, secontrade.com, und gewährleistet so eine zentrale Kommunikation und Dokumentation.

Die Digitalisierung wird zukünftig auch für die Abfallwirtschaft eine wesentliche Rolle spielen. Die sich permanent ändernden Kundenanforderungen und die fortschreitende Digitalisierung sind für die Abfall- und Recyclingwirtschaft eine große Herausforderung, aber zugleich auch eine große Chance. Das interdisziplinäre Team von secontrade.com, bestehend aus erfahrenen Recycling-Experten und IT-Spezialisten, arbeitet gemeinsam an einer idealen Usability und entwickelt die Plattform stetig weiter.

Ein Vorstellungsvideo steht unter vimeo.com zur Verfügung.

Quelle: APS-OTS