Mobil, flexibel und rein elektrisch: Untha XR mobil-e zur Abfallaufbereitung

507
UNTHA XR mobil-e (Quelle: Untha)

Kuchl, Österreich — Nach einer erfolgreichen Testphase hat Untha shredding technology einen mobilen Zerkleinerer bei der Struber Entsorgung GmbH installiert. Die Entscheidung für die XR mobil-e von Untha fiel aufgrund der einzigartigen Kombination aus energieeffizientem Antrieb, Mobilität und Flexibilität bei der Verarbeitung von unterschiedlichen Materialströmen.

Als mittelständisches Familienunternehmen konzentriert sich Struber auf Dienstleistungen im Bereich Abfallwirtschaft, Entsorgung, Recycling, Straßenreinigung, Abbruch und Erdbau. Vor kurzem nahm der Entsorger die erste Untha XR mobil-e in Österreich in Betrieb. Als mobiler Zerkleinerer bietet sie der Firma maximale Flexibilität bei der Verarbeitung verschiedener Materialien. So können diverse Abfälle wie Gewerbemüll, Altholz, Grünabfälle sowie Wurzelstöcke mit nur einer Maschine aufbereitet werden. Die aufbereiteten Fraktionen werden der österreichischen Industrie zur weiteren stofflichen Verwertung in neue Produkte und zur thermischen Nutzung als Ersatzbrennstoff geliefert.

„Im Gegensatz zu herkömmlichen, mit Dieselkraftstoff betriebenen Zerkleinerungsmaschinen, welche neben der sehr hohen Lärmemission auch einen zur Leistung unverhältnismäßig hohen Schadstoffausstoß mit sich bringen, funktioniert die Zerkleinerung des XR mobil-e rein elektrisch und ist auf Grund des eingesetzten Stroms aus zu 100 Prozent erneuerbaren Energieträgern nahezu CO2-neutral. Damit haben wir einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Einsparung Kohlenstoffdioxid-Emission gesetzt!“, betont Johann Struber, Geschäftsführer bei Struber Entsorgung.

Die XR mobil-e wird bei Struber an zwei verschiedenen Standorten am Betriebsgelände betrieben. Dank des integrierten Fahraggregates kann die Zerkleinerungsmaschine mühelos an jede beliebige Position innerhalb jedes Betriebsgeländes überstellt und per Schnellverschluss an die Stromversorgung angeschlossen werden. Das mobile elektromechanische Zerkleinerungssystem arbeitet extrem energieeffizient, ist geräuscharm und lässt sich universell einsetzen. Durch das neue Siebschnellwechselsystem kann das Lochsieb rasch und mit wenigen Handgriffen getauscht werden und so für eine minimale Stillstandszeit der Maschine sorgen.

Neben dem XR mobil-e sind bei dem Kuchler Entsorgungsbetrieb auch ein stationärer XR und ein TR von Untha shredding technology installiert. Zusätzlich zur Zerkleinerung und Herstellung von Ersatzbrennstoffen unterschiedlichster Qualitätsanforderungen bietet diese Maschine auch die Möglichkeit der Aufbereitung von Altholz, Grünabfällen und Wurzelstöcken.

Darüber, für welche Aufgabenbereiche und Materialien diese und andere Untha-Aggregate einsetzbar sind, können sich Kunden im Vorfeld informieren. „Interessierten Unternehmen bieten wir auch immer wieder die Möglichkeit einer Vorführung vor Ort. Dabei kann der XR mobil-e mit kundenspezifischem Material am eigenen Standort getestet werden“, offeriert Daniel Wresnik, Sales Manager bei Untha.

Quelle: Untha shredding technology GmbH