Kreislaufwirtschaft: Die Hauptdarstellerin auf der Ecomondo 2017

818
Quelle: Italian Exhibition Group S.p.A.

Rimini — Alle Verpflichtungen, die die Europäische Kommission einer Green and Circular Economy auferlegt, bestimmten die Inhalte der Ecomondo und Key Energy 2017, deren Tore auf dem Messegelände Fiera di Rimini sich inzwischen geschlossen haben.

Es waren vier Messetage, auf denen die Unternehmen im europäischen Marktgeschehen die Hauptrolle spielten. Eine neue Planung von Industrieprodukten und -prozessen unter Zugrundelegung der Prinzipien der Kreislaufwirtschaft lautet das Thema der modernen Handwerksindustrie: Grüne und effiziente Stadtverwaltungen liefern einen wichtigen Beitrag zur Wiedersanierung von verschmutzten Umgebungen und zum schonenden Wasserhaushalt. Ebenso stellten Ecomondo und Key Energy verschiedene konkrete Beispiele für Unternehmen, Stadtverwaltungen und Institutionen vorgestellt, die sich die Prinzipien der Circular Economy zu eigen gemacht haben.

Über 116.000 Besucher

Der wichtige Treffpunkt mit dem Signet Italian Exhibition Group schließt mit einer Besucherzahl von 116.131 (+10 Prozent ), wovon mehr als 12.000 ausländische Messegäste waren. Bis heute ca. 162 Mio. Mediakontakte entstanden. Enorm war auch der Anklang auf den sozialen Netzwerken: 16.885.000 Impressions (+6,4 Mio. mehr im Vergleich zum Vorjahr) für die Veranstaltungen und die entsprechenden Konten.

„Die Ecomondo“ – erklärte Lorenzo Cagnoni, Präsident der Italian Exhibition Group – „vermittelt Vertrauen in die Zukunftdurch das ständige Wachsen und die Vertretung eines internationalen Unternehmersystems, das wirtschaftlichen Fortschritt und nachhaltigen Umweltschutz fördert. Die Kreislaufwirtschaft ist der gemeinsame Nenner jedes Entwicklungsprozesses, was auch sozial eine große Wirkung erzielt, wo die Messe konkrete wissenswerte Kenntnisse , Erfahrungen und Business-Gelegenheiten weltweit verbreiten konnte.

11.000 Fachbesucher und Experten

Auf dem 113.000 m² großen Messegelände nahmen 1.200 Unternehmen an Ecomondo und Key Energy. Mehr als 200 Green Economy Events wurden für ein wissbegieriges Publikum von 11.000 Fachbesuchern und Experten veranstaltet.

„Normenspezifische Inhalte, der Forschung, Innovation und Kreation von Unternehmen mit europäischem und internationalem Profil, – auf einer Messeveranstaltung mit einer großen Teilnahme – Nahe zu bringen, ist eine großartige Leistung, die der Ecomondo in vollem Umgang gelungen ist“ – betonte Prof. Fabio Fava, verantwortlicher Leiter des technischen Wissenschaftsausschusses. „Bei der diesjährigen Ausgabe haben wird neue Elemente eingeführt: Die Idee, die verschiedenen Themen in einer logischen Folge unter der Teilnahme von Groß- und Kleinunternehmen zu behandeln, die sich ergänzen, und uns dabei auf das Normenwerk, auf die Forschung und Innovation, sowie auf die verfügbaren Finanzierungsinstrumente zu beziehen. Eine Entscheidung, die uns die Möglichkeit geboten hat, viele Verbindungen zu knüpfen; die Messeteilnehmer hatten die Gelegenheit, neue Partnerschaften zu schließen und so dem gesamten Industriezweig einen Mehrwert zu verleihen”.

Für 2018 sind die der Green Economy gewidmeten Messeaktivitäten auf dem Messegelände in Rimini für Dienstag, den 6. November, bis Freitag, den 9. November, geplant.

Impressionen von der Messe vermittelt ein Video unter youtu.be.

Quelle: Italian Exhibition Group S.p.A.