Richtlinie VDI 3459: Begriffe in der Energie- und Abfallwirtschaft genau definiert

485
Bio- und Restabfall-Tonnen (Foto: Harald Heinritz / abfallbild.de)

Düsseldorf — Eine neue Richtlinie VDI 3459 Blatt 1 ermöglicht ein einheitliches Verständnis bei der Anwendung gleicher Begriffe sowie bei der Beschreibung technischer Sachverhalte auf dem Gebiet der Abfall- und Energiewirtschaft. Sie soll helfen, einen sprachlichen und inhaltlichen Konsens herbeizuführen.

Die Richtlinie definiert dabei die aufgenommenen Begriffe und ermöglicht, sie in einen speziellen Kontext stellen und sie gegeneinander abzugrenzen zu können. Sie bezieht sich in ihren Definitionen und Erläuterungen vor allem auf allgemeine Begriffe der Abfall- und Energiewirtschaft, aber auch auf angrenzende Bereiche, die eine besondere Bedeutung für diesen Themenbereich haben.

Die Richtlinie VDI 3459 Blatt 1„Terminologie in der Energie- und Abfallwirtschaft – Grundlagen“ ersetzt den Entwurf von November 2012. Herausgeber der Richtlinie ist die VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) – Normenausschuss.

Die Richtlinie ist ab November 2017 als Weißdruck zum Preis von EUR 203,30 beim Beuth Verlag (Tel.: +49 30 26 01-22 60) erhältlich; VDI-Mitglieder erhalten 10 Prozent Preisvorteil auf alle VDI-Richtlinien. Weitere Informationen sind unter vdi.de erhältlich.

Quelle: VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.