EQAR lobt Europäischen Baustoff-Recycling-Award 2018 aus

628
Quelle: European Quality Association for Recycling e.V. (EQAR)

Berlin — Die European Quality Association for Recycling e.V. (EQAR) lobt zum dritten Mal den europäischen Innovationspreis für das Baustoff-Recycling in Europa aus. Mit dem EQAR-Award sollen Persönlichkeiten, Unternehmen und Hochschulen für ihr langjähriges Engagement, Innovationen oder herausragende Recycling-Projekte ausgezeichnet werden.

Mit jährlich über zwei Milliarden Tonnen mineralischer Abfälle verursacht der Bausektor den größten Abfallstrom in Europa. Die mineralischen Bau- und Abbruchabfälle stellen jedoch wertvolle Ressourcen dar, aus denen hochwertige Baustoffe gewonnen werden können. Das Ziel der EU-Kommission ist eine 70-prozentige Verwertungs- und Recyclingquote mineralischer Abfälle bis zum Jahr 2020. Zur Erreichung dieses Ziels muss das Baustoff-Recycling in Europa jedoch noch wesentlich ausgebaut und vor allem durch konsequenten Einsatz von Recycling-Baustoffen gefördert werden.

Um dies zu unterstützen, möchte die EQAR möchte ihren Baustoff-Recycling-Awards nunmehr 2018 zum dritten Mal verleihen. Der EQAR Recycling Award 2018 wird in drei Preiskategorien verliehen. Der erste Preis ist mit 1.000,00 Euro dotiert. Die Preisverleihung wird im Rahmen des Europäischen Baustoff-Recycling-Kongresses am 22. März 2018 in Wien stattfinden.

Die Ausschreibung richtet sich an diejenigen Personen, Unternehmen oder Institutionen, die durch innovative Entwicklungen in der Aufbereitungstechnologie, durch Forschungs- und Entwicklungsarbeiten oder durch politisches oder verbandliches Engagement einen Beitrag zur Steigerung von Akzeptanz, Qualität und Wirtschaftlichkeit der Recycling- Baustoffe in Europa geleistet haben.

Bewerber um den Baustoff-Recycling-Award der EQAR werden gebeten, ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 15. Dezember 2017 an die Geschäftsstelle der EQAR oder per E-Mail an mail@eqar.info einzusenden.

Quelle: European Quality Association for Recycling e.V. (EQAR)