Zhongde informiert: Bayerische Umwelt-Technologie für den chinesischen Markt

573
Metal Eco City (Foto: Zhongde Metal Group GmbH)

München — Wie können bayerische Unternehmen der Umweltbranche erfolgreich am chinesischen Markt agieren? Welche Herausforderungen gilt es zu bewältigen und was sind aktuell die größten Chancen für deutsche Mittelständler? Dazu lädt der Umweltcluster Bayern e.V. lädt gemeinsam mit der Zhongde Metal Group GmbH Unternehmer der Umweltbranche zu einem Workshop nach Augsburg ein. Unter dem Titel „Bayerische Umwelttechnologie für den chinesischen Markt“ sollen die Teilnehmer wertvolle Einblicke in den Geschäftsalltag zwischen Deutschland und China erhalten.

Ein Mix aus Vortrag, Praxisbericht, Workshop und individuellen Einzelgesprächen bietet den Unternehmern die Möglichkeit, ihre eigenen Erfahrungen im China-Geschäft einzubringen und gleichzeitig Informationen und Tipps von Experten zu erhalten. Im Einzelgespräch können auch vertrauliche Themen angesprochen und Handlungsempfehlungen sowie individuelle Kooperationsmöglichkeiten besprochen werden.

Eröffnet und begleitet wird die Veranstaltung von Alfred Mayr, dem Geschäftsführer des Umweltcluster Bayern, und Mike de Vries, dem Vorsitzenden der Zhongde Metal Group Geschäftsführung. de Vries wird in einem Vortrag die Chancen für deutsche Mittelständler in China aufzeigen und Industrieparks in der Provinz Guangdong vorstellen – speziell die Metal Eco City, ein Pilotprojekt für moderne Urbanisierung mit einer innovativen Integration von Arbeits- und Lebenswelt. Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind Schwerpunkte des Gesamtkonzeptes.

Die Nachfrage in China nach deutscher Umwelttechnologie ist enorm. Im Mittelpunkt der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit steht der aktuelle Fünfjahresplan der chinesischen Regierung – speziell das Thema Umweltschutz, das mit verschärften Umweltstandards für chinesische Unternehmen einhergeht. Zahlreiche Unternehmen müssen jetzt umfangreiche Maßnahmen zur Abwasserbehandlung, zur Luftreinhaltung oder zum Bodenschutz umsetzten, um nicht die Betriebserlaubnis zu verlieren.

Die Zhongde Metal Group GmbH begleitet deutsche Mittelständler beim Eintritt in den chinesischen Markt. Chinesischen Unternehmen eröffnet sie den Zugang zum deutschen Markt. Der Umweltcluster Bayern e.V. ist das Netzwerk der bayerischen Umweltwirtschaft, Wissenschaft, Kommunen und kommunalen Betriebe. Der Verein bündelt die Kompetenzen aus den Bereichen Abfallmanagement & Recycling, Ressourceneffizienz & Stoffstrommanagement, Wasser & Abwasser, Luftreinhaltung, Alternative Energiegewinnung und Boden- und Gewässersanierung.

„Bayerische Umwelttechnologie für den chinesischen Markt“ ist auf den Dienstag, 7. November 2017, 13 bis 18 Uhr, terminiert. Anmeldung und Programm sind unter umweltcluster.net erhältlich. Weitere Informationen bietet zhongdemetal.de.

Quelle: Zhongde Metal Group GmbH