Club of Rome gewinnt den IFAT Environmental Leadership Award

1282
Quelle: Messe München International)

München — Grüner Teppich, Prominente und Blitzlichtgewitter: Am 4. Mai werden die GreenTec Awards im Internationalen Congress Center München (ICM) verliehen. Ein Preisträger steht bereits fest: der Club of Rome gewinnt den „IFAT Environmental Leadership Award“. Die weltweit größte Umwelttechnologiemesse findet vom 5. bis 9. Mai 2014 auf dem Münchener Messegelände statt.

Die Hauptaufgabe des Club of Rome ist es, Analysen möglicher Szenarien für die Zukunft der Menschheit und des Planeten durchzuführen. Dabei werden unter anderem Möglichkeiten zur langfristigen Verbesserung der Lebensqualität untersucht und ausgewertet. Otto Schaaf, Präsident der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA), führt einen weiteren wichtigen Grund für die Auszeichnung aus: „Die Leitidee des Club of Rome liegt in einer nachhaltigen Erhaltung der Umwelt für die Menschheit. Um das zu erreichen braucht es eine Entkoppelung von Ressourcenverbrauch und Umweltbelastung auf der einen Seite und wirtschaftlichem Wachstum und Wohlstand auf der anderen Seite. Diese Ziele verfolgen sowohl der Club of Rome als auch die IFAT.“

Ernst Ulrich von Weizsäcker, Ko-Präsident des Club of Rome, weiß um die Bedeutung dieser Auszeichnung: „Der Club of Rome freut sich sehr über diese Ehrung. Durch den Environmental Leadership Award der IFAT, der weltweit größten Fachmesse für Umwelttechnologien, fühlen wir uns in unserer Arbeit bestätigt.“

Als Laudator dieser Kategorie wird Günther H. Oettinger, EU-Kommissar für Energie, den Preis an den Club of Rome übergeben.

Quelle: Messe München International