Universität St. Gallen bietet Zertifikats-Kurs zum Entsorgungs-/Recyclingmanager an

497
Lehrgangsordner (Foto: ©Rainer Sturm / http://www.pixelio.de)

St. Gallen, Schweiz — Die Schweizer Abfallwirtschaft wird mit der umgesetzten „Verordnung über die Vermeidung und die Entsorgung von Abfällen“ einen fundamentalen Wandel erfahren. Vor diesem Hintergrund bietet die Universität St.Gallen bereits zum 4. Mal den sukzessiv weiterentwickelten Zertifikatskurs „Entsorgungs-/Recyclingmanager“ an. Das Programm steht für eine praxisorientierte, auf die Bedürfnisse der Branche massgeschneiderte Managementausbildung mit anerkanntem Zertifikat (CAS).

Der am 31. Januar 2018 startende Lehrgang will den Teilnehmenden die notwendigen betriebswirtschaftlichen und regulatorischen Kompetenzen vermitteln, um den neuen unternehmerischen Herausforderungen in der Entsorgungs- bzw. Recyclingwirtschaft angemessen begegnen zu können. Das berufsbegleitende Programm setzt sich aus fünf Modulen à 3 Tagen zusammen. Jedes Modul zeichnet sich durch einen klaren Bezug zur Entsorgungs- und Recyclingwirtschaft aus; Fallstudien sowie der starke Einbezug ausgewiesener Brancheninsider stellen den Praxistransfer sicher.

Im Fokus der Veranstaltung steht die Weiterbildung von leistungsstarken Persönlichkeiten. Daher richtet sich der Lehrgang an Führungskräfte des mittleren und oberen Kaders öffentlich-rechtlicher und privater Entsorgungs- und Recyclingunternehmen; außerdem an diejenigen Personen, welche eine derartige Funktion anstreben; an Vertreter lokaler, kantonaler bzw. nationaler Behörden; an Verbandsvertreter im Bereich Entsorgung und Recycling; und an Branchenneulinge und Quereinsteiger, die vor neuen Herausforderungen in der Kreislaufwirtschaft stehen.

Weitergehende Informationen und Links zur Anmeldung sind unter entsorgungsmanager.ch und recyclingmanager.ch erhältlich.

Quelle: Universität St. Gallen