Stallkamp stellt neuen Pressschnecken-Separator auf der Agritechnica vor

552
Pressschnecken-Separator PSG 750 (Foto: Stallkamp)

Dinklage — Ihren neuen Pressschnecken-Separator PSG will die Erich Stallkamp ESTA GmbH auf der Agritechnica vorstellen. Der robuste Separator rundet das Portfolio des Unternehmens um eine schwere Maschine für hohe Trockensubstanzgehalte ab. Damit bietet Stallkamp je nach Trockensubstanzgehalt der Rohgülle die passende Separationstechnik für die Landwirtschaft an.

Der neue PSG unterscheidet sich insbesondere durch einen leistungsstärkeren Getriebemotor sowie durch ein längeres Spaltsiebkorb von 750 mm von bisherigen Stallkamp-Separatoren. Durch die optimierten Elemente wird eine effiziente Separation mit einer Durchsatzleistung von bis zu 25 Kubikmeter erreicht. Gleichzeitig soll nach Aussagen des Herstellers durch den Einsatz eines Gussgehäuses ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis garantiert sein.

Der Separator eignet sich besonders in der Tierhaltung zur Separation von Gülle oder die Vorbereitung für „Green Bedding“. Darüber hinaus wird er auch für landwirtschaft-liche Abfälle wie Biogas, bei Abfällen der Lebensmittelindustrie, Brauereien sowie Schlachthöfen eingesetzt. Neben der Separationstechnik bietet Stallkamp auch Edelstahlbehälter sowie Pump- und Rührtechnik zur Lagerung und Aufbereitung von Gülle an.

Der neue Pressschnecken-Separator PSG wird auf dieser Weltleitmesse für Landtechnik vom 12. bis 18. November 2017 in Hannover in Halle 22, Stand C24 zu sehen sein. Weitere Informationen sind unter stallkamp.de zu finden.

Quelle: Erich Stallkamp ESTA GmbH