Eurometrec-Mitgliedschaft: bvse baut europäisches Netzwerk weiter aus

488
Quelle: bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V.

Bonn — Seit dem 11. September 2017 ist der bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung offizielles Mitglied in der European Metal Trade and Recycling Federation (Eurometrec). Mit diesem Beitritt ist der bvse nun in allen Fachsparten des europäischen Branchendachverbandes EuRIC vertreten und baut sein Netzwerk und Handlungsfeld auf europäischer Ebene weiter aus.

EURIC (European Recycling Industries‘ Confederation) ist die Dachorganisation für die europäische Recyclingindustrie. Sie wurde im Jahr 2014 von drei langjährigen europäischen Verbänden gegründet: der European Ferrous Recovery and Recycling Federation (EFR), der European Recovered Paper Association (ERPA) und der European Metal Trade and Recycling Federation (Eurometrec).

Im europäischen Branchenverband EFR sind bvse-Vizepräsident Sebastian Will und Vorstandsmitglied Fabian Preuer sowie bvse-Fachreferentin Birgit Guschall-Jaik als Delegierte für den Bereich Schrott vertreten. Für den Bereich der Nichteisenmetalle engagieren sich Dr. Dirk Schöps, Beisitzer im Vorstand des Fachverbandsvorstandes Schrott-/E-Schrott und Kfz-Recycling sowie bvse-Fachreferent Andreas Habel bei Eurometrec.

Andreas Otto sowie Andreas Uriel, Mitglieder im bvse-Fachverbandsvorstand Papierrecycling, versehen die Delegiertenpositionen für den bvse in EuRICs Papierfachsparte ERPA. bvse-Geschäftsführer Thomas Braun ist zudem Vizepräsident von ERPA und hat Sitz und Stimme im Vorstand des europäischen Dachverbandes EURIC.

Der auf der bvse-Jahrestagung vergangene Woche in seinem Amt als Vorsitzender des bvse-Fachverbands Glasrecycling bestätigte Marc Uphoff vertritt die bvse Interessen in der Arbeitsgruppe Glas von EuRIC, gemeinsam mit Thomas Braun.

Mit dem Beitritt baut der bvse sein Netzwerk und sein Handlungsfeld auf europäischer Ebene weiter aus.

Quelle: bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V.