REProMag: Technikpreis für Permanent-Magneten aus recycelten Seltenerden

456
Quelle: Steinbeis 2i GmbH

Stuttgart — Die OBE Ohnmacht und Baumgärtner GmbH & Co. KG hat hervorragende Ergebnisse im SDS-Prozess zur Herstellung von recycelten Hochleistungsmagneten erzielt. Im Namen des Konsortiums des EU-Projekts REProMag erhielt das Unternehmen aus Ispringen bei Pforzheim am 13. Juli 2017 den 5. Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg in der Kategorie Materialeffizienz (Platz 1).

Der mit insgesamt 100.000 Euro dotierte Preis zeichnet innovative, neuartige Technologien aus, die einen Beitrag zur Ressourceneffizienz und Umweltschonung leisten und wird vom baden-württembergischen Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft vergeben

REProMag wird von OBE koordiniert und von der EU im Programm Horizont 2020 gefördert. Im Zentrum steht die effiziente Produktion von permanenten Magneten aus recycelten seltenen Erden. DieSteinbeis 2i GmbH und alle weiteren Projektpartner freuen sich, dass sich ihr Projekt gegen die starke Konkurrenz namhafter baden-württembergischer Unternehmen erfolgreich durchsetzen konnte, und gratulieren herzlich.

Quelle: Steinbeis 2i GmbH