AwSV, UVPG und UmwRG: WFZruhr-Workshop informiert zu Gesetzesänderungen

627
Foto: Dr. Hildebrand v. Hundt

Lünen — In den letzten Monaten wurden wieder mehrere Verordnungen und Gesetze im Umweltbereich novelliert und sind auch bereits in Kraft gesetzt worden. Was sich für die Unternehmen der Entsorgungs- und Recyclingwirtschaft ändert und auf welche Punkte besonders geachtet werden muss, möchte das Wirtschaftsförderungszentrum Ruhr für Entsorgungs- u. Verwertungstechnik e.V. (WFZruhr) in einem Workshop am 11. Oktober in Hamm erläutern und vermitteln.

Im Einzelnen handelt es sich um die neue AwSV – Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen, das neue UVPG – Umweltverträglichkeitsprüfungsgesetz und das neue UmwRG – Umweltrechtbehelfsgesetz. Zusätzlich befasst sich der Workshop mit dem Wegfall der Heizwertklausel sowie den Folgen und informiert aktuell zum Thema „Umweltschadensfälle und Genehmigungen – was ist wann noch versichert?“

Als Referenten sind die Rechtsanwälte Dr. Simon Meyer, Dr. Till Elgeti, Dr. Lars Dietrich, Dr. René Schmelting sowie Dr. Frank Baumann vorgesehen.

Programm und Anmeldeformular können unter wfz-ruhr.de(1) heruntergeladen werden. Die online-Anmeldung erfolgt unter wfz-ruhr.de(2).

Quelle: Wirtschaftsförderungszentrum Ruhr für Entsorgungs- u. Verwertungstechnik e.V. (WFZruhr)