Pufferspeicher ThermoSol: Unterirdische Lagerung von Wärme im XXL-Format

1630
Pufferspeicher ThermoSol (Foto: Mall GmbH)

Donaueschingen — Den Pufferspeicher ThermoSol zur unterirdischen Lagerung von Wärme aus Biomasseheizungen und Solaranlagen gibt es jetzt auch mit einem vergrößerten Nutzvolumen von bis zu 13.400 Litern. Er eignet sich damit besonders zum Einsatz in Großanlagen, wo große Mengen an Wärme zur späteren Nutzung zwischengelagert werden müssen.

Die bewährten Pufferspeicher von Mall bestehen aus einem erdeingebauten und fugenlosen Stahlbetonbehälter und einem Innenbehälter aus Stahl, der über wärmegedämmte Rohrleitungen direkt in den Heizungskreislauf eingebunden ist. Der ThermoSol ist vor allem für große Wärmeleistungen und Volumenströme geeignet. Der Standard-Betriebsdruck beträgt 3 bar, der Speicher kann aber auch bis PN 10 geliefert werden. Beton, der beständigste Werkstoff im Erdreich, ermöglicht volle Befahrbarkeit und garantiert zusammen mit der Dämmung aus Blähglasgranulat minimale Wärmeverluste und eine lange Lebensdauer.

Große Pufferspeicher werden bei der industriellen Abwärmespeicherung, in Nahwärmenetzen sowie bei Biogas- und Solaranlagen eingesetzt, können aber auch zur Verdunstungskühlung in Branchen mit Kühlbedarf genutzt werden. Die im Werk vormontierten Speicher werden auf der Baustelle direkt vom Lieferfahrzeug oder, bei größeren Anlagen, vom Autokran versetzt.

Quelle: Mall GmbH