Volkswagen bietet Abwrackprämie bis 10.000 Euro für ältere Dieselautos

1002
Schrottpresse (Foto: Life-of-Pix / Pixabay)

Wolfsburg — Mit einer „Umweltprämie“ von bis zu 10.000 Euro will Volkswagen die Anschaffung moderner, umweltfreundlicher Fahrzeuge unterstützen – bei gleichzeitiger Verschrottung eines älteren Dieselautos mit Euro-1- bis 4-Norm). Zusätzlich bietet Volkswagen eine „Zukunftsprämie“ für Kunden, die auf ein Elektro-Fahrzeug umsteigen.

Die Höhe der „Umweltprämie“ bewegt sich zwischen 2.000 Euro für das Modell „up!“ und 10.000 Euro für einen „Tuareg“. Zusätzlich bietet Volkswagen eine sogenannte „Zukunftsprämie“ zwischen 1.000 und 2.380 Euro beim Kauf eines Fahrzeugs mit besonders umweltfreundlichem alternativen Antrieb: Elektro, Hybrid oder Erdgas.

Thomas Zahn, Leiter Vertrieb und Marketing Deutschland: „Volkswagen setzt ein deutliches Zeichen zur Erneuerung des Fahrzeugbestands in Deutschland. Mit der Umweltprämie fördern wir aktiv den Umstieg auf modernste Benziner- und Diesel-Aggregate mit Euro-6-Abgasnorm. Für einen neuen Golf erhalten unsere Kunden eine Umweltprämie von 5.000 Euro. Dies entspricht der so genannten Abwrackprämie von 2009, allerdings ohne staatliche Förderung. Wenn unsere Kunden sich für einen e-Golf entscheiden, kommen weitere 2.380 Euro Volkswagen Zukunftsprämie hinzu. Damit verdoppeln wir den Herstelleranteil des bereits bestehenden staatlichen Förderprogramms ‚Umweltbonus‘, aus dem der Kunde weitere 4.380 Euro bekommt. In Summe liegt die Förderung für einen e-Golf damit bei 11.760 Euro.“

Die beiden Volkswagen-Prämien – „Umweltprämie“ und „Zukunftsprämie“ – gelten befristet bis zum 31. Dezember 2017. Sie können ab sofort bei allen Volkswagen Vertragshändlern in Deutschland beantragt werden.

Quelle: Volkswagen AG