RAL Gütezeichen Abfall- und Wertstoffbehälter nun für Unterflursysteme

674
Unterflur-Sammelsystem (Foto: Paul Wolff GmbH / Mitglied der RAL Gütegemeinschaft Abfall- und Wertstoffbehälter)

Bonn — Der Einbau von Unterflur-Sammelsystemen stellt in großen Wohnanlagen eine platzsparende Alternative dar. Im Erdboden versteckte Behälter ermöglichen die unauffällige und getrennte Sammlung von Restmüll ebenso wie von Papier, Glas, Wertstoffen und Bioabfällen. Hochwertige Systeme, die eine komfortable Bedienung und eine sichere Entleerung garantieren, sind nun am RAL Gütezeichen Abfall- und Wertstoffbehälter zu erkennen.

Unterflursysteme bestehen aus einem Betonschacht mit Sammelbehälter, der je nach System vollständig oder teilweise unter der Erde platziert ist, und einer ca. 90 cm hohen Einwurfsäule. Während gängige Mülltonnen nicht nur rasch überfüllt sind und in den warmen Sommermonaten schnell einen unangenehmen Geruch verströmen, gewährleisten Unterflur-Sammelsysteme eine geruchsarme Zwischenlagerung. Aufgrund der geringen Höhe der Einwurfsäulen sind sie zudem barrierearm und ermöglichen auch älteren Menschen die unkomplizierte Entsorgung ihres Hausmülls. Sicherungsmechanismen grenzen die Nutzung nur auf befugte Anwohner ein und schützen so vor Fremdeinwürfen. Zum anderen sorgen sie für einen zuverlässigen Schutz spielender Kinder, die nicht in die Behälter hineinfallen können.

Zu Entleerung der Abfälle wird das vollständige System mithilfe eines speziellen Kranfahrzeugs aus dem Schacht gehoben. Unterflursammelsysteme, die das RAL Gütezeichen Abfall- und Wertstoffbehälter tragen, gewährleisten eine einfache und sichere Abholung des Mülls. So sind ihre Innenbereiche beispielsweise so gestaltet, dass der Abfall bei der Entleerung widerstandsfrei durchfallen kann. Ausbuchtungen sowie Nieten und Muttern, die eine Behinderung der Entleerung bedeuten, werden vermieden. Um Geräuschbelästigungen beim Einwerfen von Müll zu verhindern, ist zudem der maximale Geräuschpegel beim Schließen des Deckels der Systeme geregelt.

Für die Anerkennung von RAL Gütezeichen ist seit 1925 RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung im Produkt- und Dienstleistungsbereich zuständig. Die zuverlässige Einhaltung des hohen Qualitätsanspruchs wird durch ein dichtes Netz stetiger Eigen- und Fremdüberwachung gesichert, dem sich die Hersteller und Anbieter freiwillig unterwerfen. Als objektive und interessensneutrale Kennzeichnung werden RAL Gütezeichen den wachsenden Ansprüchen der Verbraucher gerecht und stehen für deren Schutz.

Kontakt: Gütegemeinschaft Abfall- und Wertstoffbehälter e.V., Udo Fröhlingsdorf, Siegburger Straße 126, 50679 Köln, Tel.: (0221) 9 46 99-79, Fax: (0221) 9 46 99-81, E-Mail: info@ggawb.de, Internet: ggawb.de

Quelle: RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V.