Anders Wijkman beim 9. Austria Glas ReCircle: Kreislaufwirtschaft wird zur Realität

799
Gastreferent Anders Wijkman beim 9. Austria Glas ReCircle (Foto: Wolfgang R. Fürst / ARA)

Wien — Wir würden 5 Planeten Erde benötigen, wenn 7 Milliarden Menschen weltweit so leben würden wie zum Beispiel US-Amerikaner. Potenzial zur Verringerung des Ressourcenverbrauchs liege in der Kreislaufwirtschaft und in Maßnahmen, um einen Übergang von linearer Wirtschaft zu Kreislaufwirtschaft zu ermöglichen, erklärte Anders Wijkman als Gastreferent beim 9. Austria Glas ReCircle. 

Circular Economy gilt als Metapher für Ressourceneffizienz und geschlossene Kreisläufe. Wijkman appelliert, Circular Economy möglich zu machen und nennt Beispiele für das Gelingen, etwa Recyceln, Wiederverwenden, Reparieren oder die Wartung von Bestehendem. Wichtige Investitionen in die Zukunft der Circular Economy sieht Anders Wijkman zum Beispiel in der Energieeffizienz, in der Förderung erneuerbarer Energien oder im öffentlichen Verkehr.

Dr. Harald Hauke, Geschäftsführer der Austria Glas Recycling GmbH – einem Unternehmen der ARA Servicegruppe, kommentierte: „Die Riege jener herausragenden Persönlichkeiten, die wir für unser Nachhaltigkeitsforum gewinnen konnten, ist durch Anders Wijkman um eine internationale Größe im Bereich Umweltschutz und Nachhaltigkeit reicher geworden. Es zeigt sich ganz deutlich, wie viele Vordenker hierzulande und weltweit sich mit dem Prinzip der Kreislaufwirtschaft auseinandersetzen und wie spannend es ist, diese Idee in vielen Bereichen umzusetzen.“

Glasrecycling – so Hauke – sei ein Paradebeispiel für gelungene Kreislaufwirtschaft – aus alt werde neu, zu 100 Prozent und zum Wohl der Umwelt: „Im Jahr 2017 feiert das österreichische Glasrecyclingsystem und das Prinzip der Circular Economy bereits seinen 40. Geburtstag.“

Zum Nachhaltigkeitszirkel kamen auch diesmal Expertinnen und Experten aus dem Bereich Nachhaltigkeit sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung, um über zirkulares Wirtschaften und dessen Realisierungsvarianten zu diskutieren. Impulsgeber bei dieser Veranstaltung war Anders Wijkman, seit vielen Jahren in Fragen der Umweltpolitik aktiv, Vizepräsident der Tällberg Stiftung, Mitglied der Schwedischen Königlichen Akademie der Wissenschaften und Co-Präsident des Club of Rome.

Quelle: Austria Glas Recycling GmbH