Terex Finlay präsentiert neue raupenmobile Schwerlast-Siebanlage 893

1604
Schwerlast-Siebanlage 893 (Foto: Terex Finlay)

Omagh, Nordirland — Terex® Finlay bringt mit der neuen Schwerlast-Siebanlage 893 eine besonders vielseitige und leistungsstarke Anlage für den Einsatz im Steinbruch, Bergbau und auf Baustellen sowie für die Verarbeitung von Bauschutt, Mutterboden, Recyclingabfällen, Sand, Kies, Kohle, Erz und Zuschlagstoffen auf den Markt.

Der aggressive, modular aufgebaute Siebkasten ist nach vorn ausgerichtet und besteht aus einem 6,1  x  1,83-m-Oberdeck sowie einem 5,5  x  1,83-m-Unterdeck. Je nach Einsatzbereich der Maschine kann der Arbeitswinkel des Siebkastens hydraulisch angepasst werden. Der Winkelbereich bewegt sich zwischen 14 und 18 Grad. Das Oberdeck des Siebkastens kann mit einer Reihe von Sieben wie  B. Maschensieben, Lochblechen, Bofor-Rosten und Fingersieben bestückt werden.Für das Unterdeck stehen Maschensiebe, Lochblech oder Fingersiebe zur Auswahl.

Fassungsvermögen von 10  m³

Die serienmäßig mit einem leistungsstarken Plattenförderer (1.100  mm) und einem Hydraulikgetriebe ausgestattete Siebanlage hat bereits in vielfältigen anspruchsvollen Einsatzumgebungen ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Der Trichter verfügt standardmäßig über ein Fassungsvermögen von 10  m³.

Die Maschine wird von einem Tier 3/Stufe 3A Caterpillar C6.6 mit 202  PS (151  kW) oder einem Tier 4i Caterpillar C4.4 mit 173  PS (129  kW) angetrieben und ist mit drei hydraulisch ausklappbaren Austragsbändern ausgestattet, die die Haldenkapazität maximieren und den zusätzlichen Vorteil von kurzen Rüst- und Abbauzeiten bieten. Schwerlast-Raupenketten und die optional erhältliche Funkfernsteuerung sorgen für maximale Mobilität am Einsatzort.

Hydraulische Anhebung des Siebkastens

Ein weiteres herausragendes Merkmal der Anlage ist die hydraulische Anhebung des Siebkastens. Damit kann der Siebkasten am Austragsende um 600  mm angehoben werden, wodurch ein bequemer Zugang zum schnellen Auswechseln des Siebs sowie für Routinewartungsarbeiten am Siebkasten und am Feinkornband ermöglicht wird.

Die Maschine verarbeitet bis zu 800  Tonnen pro Stunde und kann mit einem mobilen Brecher oder einem Bagger beschickt werden.

Die vollkommen eigenständige Anlage ist hydraulisch einklappbar und lässt sich in weniger als 30  Minuten für den Transport vorbereiten, sodass sie sich auch ideal für große Projekte von Auftragnehmern eignet, bei denen ein äußerst zuverlässiges und produktives Sieb Grundvoraussetzung ist..

Quelle: Terex Mobile Processing Equipment (MPE)