Neue Gewerbeabfallverordnung: WFZruhr-Podiumsdiskussion mit MdB Michael Thews

644
Michael Thews: MdB und Berichterstatter für Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit der SPD- Bundesfraktion (Foto: WFZruhr)

Lünen — Die novellierte Gewerbeabfallverordnung tritt am 1. August 2017 in Kraft. Vor diesem Hintergrund organisiert das WFZruhr am 5. Juli 2017 eine Podiumsdiskussion mit dem Keynote-Speaker Michael Thews. Michael Thews ist Mitglied des Bundestages und Berichterstatter für Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit der SPD-Bundesfraktion.

Zusammen mit Michael Thews diskutieren auf dem Podium Vertreter kommunaler und privater Entsorger sowie die jeweiligen Verbandsvertreter: Christian Kley (USB Bochum) und Dr. Holger Thärichen (VKU) für die kommunale sowie Ernst-Peter Rahlenbeck (BDE, Lobbe) und Herwart Wilms (BDE, Remondis) für die privaten Entsorgungswirtschaft.

„Herrn Thews und die vier hochkarätigen Vertreter der Entsorgungswirtschaft werden die Inhalte und über die Auswirkungen der neuen Gewerbeabfallverordnung diskutieren“, erwartet Dr. Hildebrand v. Hundt, Geschäftsstellenleiter des WFZruhr. „Wir sind besonders stolz, dass wir die Veranstaltung – sehr aktuell einen Monat vor Inkrafttreten der Verordnung – am bedeutenden Kreislaufwirtschafts-Standort Lünen anbieten können.“

Beginn der Veranstaltung im Technologiezentrum Lünen, Am Brambusch 24, 44536 Lünen ist 16:30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei, jedoch eine Voranmeldung unter vonhundt@wfz-ruhr.de oder wfz-ruhr.de notwendig.

Quelle: Wirtschaftsförderungszentrum Ruhr für Entsorgungs- und Verwertungstechnik e.V.