bvse-Ausschuss Logistik und Technik stellt sich neuen Aufgaben

624
LKW-Fahrer (Foto: © Dieter Schütz / http://www.pixelio.de)

Bonn — Am 5. und 6. April 2017 trafen sich die bvse-Mitglieder des Ausschusses Logistik und Technik in Meppen und damit an dem Ort wieder, an dem der Ausschuss vor 10 Jahren eine seiner ersten Sitzungen abgehalten hatte. Gastgeber war die Ludden & Mennekes Entsorgungs-Systeme GmbH.

Im Anschluss an ein ausgiebiges Betriebs-Besichtigungsprogramm standen wichtige Themen wie die DGUV Regeln 114-601 Abfallsammlung und 114-602 Abfallbehandlung auf der Agenda. Seit längerer Zeit beschäftigt sich der Ausschuss intensiv mit den Einschränkungen beim Rückwärtsfahren von Müllfahrzeugen und konnte mittlerweile einen ständigen Vertreter in die Entscheidungsgremien der BG Verkehr entsenden. Auch die neuen Ausschussmitglieder brachten sich beim Thema Brainstorming für die Ausrichtung des Ausschusses in den kommenden Jahren konstruktiv mit ein. Die zu bearbeitenden Themen reichen von der Ladungssicherheit über die Fahrzeugtechnik bis hin zum Energiemanagement in Unternehmen. Die Themen sollen sukzessive in Angriff zu genommen werden.

Zu einem späteren Zeitpunkt diskutierten die Fachleute unter anderem intensiv über die in Kraft getretene Gewerbeabfallverordnung. Während die Ausschussmitglieder die vom Gesetzgeber geforderten Quoten als sehr ambitioniert einschätzten und die Verordnung auch in weiteren Punkten durchaus kritisch beurteilten, hätte der Geschäftsführende Gesellschafter der LM Group, Michael Ludden, und der Geschäftsführer Werner Pöttker die Vorgaben gerne noch strenger formuliert gesehen. Sie sehen in der angebotenen Sortiertechnik die Möglichkeit, Kreisläufe optimal zu schließen und ambitioniertere Vorgaben zu erfüllen.

Die nächste, für alle bvse-Mitglieder offene Sitzung des Ausschusses findet im Rahmen der bvse-Jahrestagung (13. bis 15. September 2017) in Potsdam statt. Mit einem vielschichtigen Programm, das viele Querschnittsthemen beinhalten wird, will der Ausschuss – wie auch schon in den vergangenen Jahren – allen Teilnehmern der Jahrestagung ein interessantes Informationsportfolio bieten.

Quelle: bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V.