Sensorgestützte Sortierung: Redwave Solutions US startet Amerika-Vertrieb

1799
Redwave CXF (Foto: BT-Wolfgang Binder GmbH)

Gleisdorf, Österreich — In den vergangenen Jahren kristallisierte sich Redwave zu einem der führenden Anbieter der sensorgestützten Sortiertechnik im europäischen und amerikanischen Raum. Weltweit werden den Kunden sowohl Standard- als auch Speziallösungen in der Sortiertechnik angeboten sowie gesamte Recyclinganlagen geplant bzw. in Betrieb genommen. Nun  zeichnet sich Amerika als gewinnbringender Markt mit starkem Wachstumspotential in der gesamten Umwelt- und Recyclingbranche ab: Derzeit sortieren bereits rund 150 Redwave Sortiermaschinen den Abfall der Vereinigten Staaten.  

Um zukünftig den amerikanischen Markt noch besser bedienen zu können, hat Redwave in New York ein Tochterunternehmen mit dem Namen Redwave Solutions US gegründet. Das Unternehmen wurde im Dezember 2013 gegründet und befindet sich zurzeit in der Aufbauphase. Sowohl Vertriebstätigkeiten als auch das After Sales Service  stellen das Kerngeschäft des amerikanischen Tochterunternehmens dar. Die schnelle Reaktionsfähigkeit auf Anfragen, Serviceleistungen sowie Ersatzteillieferungen, die durch die Kundennähe gegeben ist, soll zur Erhöhung der Kundenbindung und zur Absatzsteigerung führen.

In einen kurzen Interview erläuterte einer der beiden Redwave Solutions US-Vertriebsleiter, Jeffrey van Galder, den aktuellen Stand des Unternehmens.

Was war der Grund dieses Unternehmen zu gründen?
Unsere Motivation, dieses Unternehmen zu gründen war, dass wir eine Firma mit Sitz in den USA errichten wollten, welche an den bisherigen Erfolg von Redwave anknüpfen sollte. In Amerika hat Redwave bereits Glasanlagen sowie Kunststoff- und Papierrecycling-Anlagen  erfolgreich in Betrieb genommen.

Was sind Ihre Ziele für die  nächsten Jahre?
Unsere Ziele sind, eine führende Stellung im Verkauf, dem Design und der Installation von schlüsselfertigen Materialrückgewinnungsanlagen einzunehmen sowie als Lieferant von Sortierlösungen für spezialisierte und sich entwickelnde Märkte aufzutreten.

Wie sieht die derzeitige Marktsituation in Amerika aus?
In den USA gibt es einen sehr wettbewerbsfähigen Markt mit vielen Unternehmen, die sich bereits als vollintegrierte Anlagenbauer von Materialrückgewinnungsanlagen etabliert haben. Mit unserer Redwave Technologie sind wir am Markt bereits gut bekannt und stellen somit eine der besten Optionen zum Mitbewerb dar.

Quelle: Redwave /  BT-Wolfgang Binder GmbH