6. Internationaler Alttextiltag: Fokus auch auf Afrika und China

657
Quelle: bvse

Bonn — Eine ganze Palette an aktuell interessanten Themen wird der 6. Internationale Alttextiltag am 10. und 11. Mai 2017 präsentieren, zu dem der bvse-Fachverband Textilrecycling nach Rostock-Warnemünde einlädt. Der Blick der zentralen Tagung der Textilrecyclingbranche wird sich in diesem Jahr unter anderem verstärkt auf die Entwicklung der Märkte in Afrika und China richten.

Die afrikanischen Altkleiderhändler sind bedeutende Exportpartner und Abnehmer der hiesigen Altkleiderbranche. Mit der Erklärung der Ostafrikanischen Gemeinschaft, ab dem Jahr 2019 die Importe von gebrauchter Bekleidung und Schuhen unterbinden zu wollen, stellen sich für die hiesige Branche viele Zukunftsfragen, verbunden mit Zukunftsängsten. Wer wird Gewinner und Verlierer der neuen Politik sein? Eine Übersicht zur „gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in Ostafrika mit Blick auf den Textilsektor“ werden die Teilnehmer durch den Wirtschaftskenner Peter Schmitz (GTAI-Germany Trade & Invest) erhalten.

Interessant wird auch der Blick in die VR China. Wie gestaltet sich die Alttextilbranche in der für die Produktion billiger Neuware bekannten Wirtschaftsmacht? Branchenkenner Renhui Tischler Li (TL Import-Export Handelsgesellschaft) gibt einen Einblick über die Aktivitäten entlang der gesamten Textilrecyclingkette auf dem chinesischen Markt.

Über Ländergrenzen hinweg

Interessenaustausch und Kooperationen über Ländergrenzen hinweg spielen in der Alttextilbranche schon immer eine große Rolle. So wird auch Keynote-Speaker Peter Stein, MdB, in seinem Vortrag auf „Alttextilien / Altmaterialien im Kontext der Entwicklungspolitik“ eingehen. Hierin einfließen werden seine Erfahrungen aus der Kooperation der Stadt Rostock mit der tunesischen Hafenstadt Bizerte, unter anderem in den Bereichen Abfallmanagement, Wirtschaft und Umweltschutz, an deren Wegbereitung und Unterstützung er maßgeblich involviert war.

Ein hochwertiger Umgang mit Alttextilien entlang der gesamten Prozesskette ist eines der wichtigen Kernthemen des bvse-Fachverbandes Textilrecycling. In ihrem Vortrag wird die Vorsitzende des Arbeitskreises Martina Forbrig die Ergebnisse des im letzten Jahr gegründeten Arbeitskreises vorstellen; darunter auch den fertigen „Leitfaden für die Vergabe der hochwertigen Erfassung, Sortierung und Verwertung von Textilien“, der Kommunen die Vergabepraxis erleichtern wird.

Erstmalig: der bvse-Altkleider-Container-Contest

Aktuelle Rechtsthemen, die die Branche im Alltagsgeschäft stetig beschäftigen, stehen auf der Vortragsagenda von Dr. Matthias Peine (Pauly Rechtsanwälte Köln). Matthias Siegel (Isofleet GmbH) wird aufzeigen, wie ein „wirksamer Schutz vor nicht autorisierter Entleerung und Aufbruch von Altkleidercontainern“ funktionieren kann.

Als besonderes Highlight steht in diesem Jahr erstmalig der bvse-Altkleider-Container-Contest auf dem Programm. Nach Präsentation und Live-Abstimmung der eingereichten Vorschläge wird der Prokurist des sponsernden Unternehmens collecting Systems, Dirk Gänsbauer, die Gewinner am Ende der Tagung bekanntgeben und prämieren.

Anmeldeformulare und weitere Informationen sind auf der bvse-Tagungsseite erhältlich.

Quelle: bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V.