„Wirf mich nicht weg!“: Schüler-Wettbewerb gegen Lebensmittelverschwendung

579
Logo "Wirf mich nicht weg!" (Quelle: obs/Gruner+Jahr, GEOlino)

Hamburg — Jährlich landen mehrere Millionen Tonnen Nahrungsmittel im Müll. Um Schüler auf Lebensmittelverschwendung aufmerksam zu machen, rufen GEOlino, Toppits und das Umweltbildungszentrum Hollen gemeinsam zu einem großen Wettbewerb auf.

Allein in Deutschland finden sich jedes Jahr über 18 Millionen Tonnen Lebensmittel im Abfall wieder. Davon stammen rund 40 Prozent von privaten Haushalten. Doch woran liegt es, dass mit Lebensmitteln verschwenderisch und leichtfertig umgegangen wird? Der Schüler-Wettbewerb „Wirf mich nicht weg!“ lädt Schülerinnen und Schüler im Alter von acht bis 14 Jahren ein, Ideen gegen die Verschwendung zu entwickeln und diese einzureichen. Dabei ist jede Darstellungsform erlaubt – ob Poster, Video, Gedicht oder Collage. Teilnehmen können sowohl Schulklassen und Kleingruppen als auch Einzelpersonen.

Eine Jury beurteilt alle Einsendungen nach der Kreativität der Idee und der Nachhaltigkeit der Umsetzung. Die drei besten Schulklassen gewinnen 1.000 Euro für das Anlegen eines Schulgartens. Auf die besten Einzelteilnehmer und Kleingruppen wartet ein Kochkurs mit Tipps gegen Lebensmittelverschwendung. Einsendeschluss ist der 15.7.2017.

Ausführliche Teilnahmebedingungen und Unterrichtsmaterial zum Wettbewerb stehen unter wirf-mich-nicht-weg.de zur Verfügung. Hier finden sich außerdem Informationen zu kostenlosen Schul-Workshops zum Thema „Lebensmittel wertschätzen lernen“, einem bundesweiten Bildungsprogramm des Umweltbildungszentrums Hollen für alle Grundschulen. Weitere Informationen bieten das GEOlino Taschenwissen, das der aktuellen Ausgabe des Magazins beiliegt (GEOlino Nr. 4/2017), und die Website geo.de/geolino.

Quelle: Presseportal (OTS)