Neue Betriebsstätte in Mittelfranken geplant: Reiling expandiert weiter

516
Quelle: Reiling

Marienfeld — Die Reiling Unternehmensgruppe hat im März ein Grundstück zur Errichtung einer neuen Betriebsstätte in Burgbernheim/Mittelfranken erworben. Sie soll der Erweiterung des bestehenden Kunststoff- und Solarzellen-Recyclinggeschäftes dienen. Aufgrund der guten Verkehrsanbindung und der hervorragenden Infrastruktur will Reiling hier eine wesentliche Frachtoptimierung für die einzusammelnden Recyclingprodukte erreichen.

In der neuen EU-Verpackungsrichtlinie werden neue, ehrgeizige Ziele für das Recycling von Verpackungsabfällen festgeschrieben. So wird sich die Quote für die Rückführung des Verpackungsmaterials in den Stoffkreislauf mehr als verdoppeln. Dies wird dazu führen, daß immer weniger Kunststoffabfälle verbrannt oder deponiert werden. Fachverbände wie Plastics Recyclers Europe rechnen daher europaweit mit einem zusätzlichen Aufkommen an Verpackungsmüll bis ins Jahr 2025 von rd. 500.000 Tonnen jährlich, der zusätzlich rezykliert werden muss.

Auch die Reiling Unternehmensgruppe will damit einen Beitrag zu einer verbesserten Nachhaltigkeit der Verpackungswirtschaft leisten und bereitet sich mit dieser neuen Betriebsstätte darauf vor.

Quelle: Reiling GmbH & Co. KG