Co-location mit UM Expo und CAPE: IE expo China 2017 mit Rekordnachfrage

438
Quelle: Messe München

München — Die Nachfrage nach der IE expo China ist größer als je zuvor: Ein Wachstum von zwei Messehallen im Vergleich zur Vorveranstaltung war von Anfang an eingeplant – aufgrund des enormen Interesses wird jetzt noch eine dritte Halle für Asiens führende Fachmesse für Umwelttechnologien geöffnet. Damit belegt die 2017er Ausgabe der Messe von 4. bis 6. Mai rund 100.000 Quadratmeter im Shanghai New International Expo Center.

Katharina Schlegel, Projektleitung der IFAT-Auslandsmessen, freut sich über die positive Entwicklung: „Schon in der Vergangenheit hat die IE expo China ein unglaubliches Wachstum an den Tag gelegt – mit jeweils einer Halle mehr in den letzten beiden Jahren. Aber die diesjährige Ausgabe übertrifft alles und setzt schon jetzt neue Rekorde.“ Einen Monat vor Veranstaltungsbeginn verzeichnet die Messe bereits ein Flächenwachstum von rund 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Rund 1.500 Aussteller stellen in Shanghai ihre Lösungen für Wasser, Abfall, Luft und Boden vor.

Um den Abfallbereich weiter zu stärken, findet die UM Expo, Fachmesse für Abfallverwertung, Recycling und erneuerbare Rohstoffe, erstmals parallel zur IE expo China statt. Die Co-Location mit der International Air Purification Industry Expo (CAPE) bleibt weiterhin bestehen und schafft Synergien für Aussteller und Besucher aus dem Bereich Luftreinhaltung.

Besucher können sich noch bis 30. April für die IE expo China 2017 online anmelden. Die Vorregistrierung ermöglicht schnelleren Eintritt zur Veranstaltung. Weitere Informationen zur IE expo China sind unter ie-expo.com zu finden.

Quelle: Messe München GmbH